Fußball Landesliga West : Rote Laterne übernommen

Diese Szene hätte der Wendepunkt in der Partie sein können. Der Lübzer Jonas Holtkamp (17) scheiterte vom Punkt am FC Torhüter Philipp Schröder.
Diese Szene hätte der Wendepunkt in der Partie sein können. Der Lübzer Jonas Holtkamp (17) scheiterte vom Punkt am FC Torhüter Philipp Schröder.

FC Seenland Warin – Lübzer SV 0:3 (0:1)

von
28. Oktober 2018, 23:48 Uhr

Nach einer insgesamt ziemlich enttäuschenden Vorstellung unterlagen die Wariner Seenland-Kicker gegen den Tabellenletzten Lübzer SV auf heimischem Platz klar mit 0:3. Der FCS steht nun im fünften Jahr der Landesligazugehörigkeit erstmals auf dem letzten Tabellenplatz.

Dabei hatten sich die Glammsee-Kicker so viel vorgenommen. Aber sie konnten trotz optimalem Kaders nicht an die ordentliche Leistung der Vorwoche in Schwerin (1:1) anknüpfen. Viel Leerlauf im eigenen Spiel, wenig Spielfluss und herausgespielte Torchancen und etliche Unsicherheiten in der Hintermannschaft der Rot-Weißen bescherten den Gästen letztendlich den ersten, aber auch redlich verdienten Auswärtssieg am Glammsee.

(Den gesamten Text lesen Sie im Lokalsport.)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen