Handball Verbandsliga : Plauer Verbandsligahandballer empfangen Spitzenreiter Neukloster

Morgen laufen die Plauer Handballer gegen Neukloster auf.
Morgen laufen die Plauer Handballer gegen Neukloster auf.

svz.de von
03. März 2016, 20:02 Uhr

Morgen Nachmittag um 17 Uhr erwartet die Handballmänner des Plauer SV in der Klüschenberghalle ein ganz schwerer Brocken. Im vorletzten Verbandsligaspiel vor den beginnenden Play-Offs ist der Tabellenführer Vfl BW Neukloster zu Gast.

Trotz einer Sportfreundschaft beider Teams werden im Punktspiel keine Geschenke verteilt. So wollen sich die Seestädter nach einer sehr durchwachsenen Vorrunde mit einem Sieg die Chance auf Platz drei wahren. Andererseits können sich die Gäste aus Neukloster keine Niederlage leisten, wenn sie die Tabellenführung verteidigen wollen. Der Respekt der Routiniers aus Neukloster ist riesig, denn sowohl im Pokalspiel als auch im Heimspiel, kassierten sie die beiden einzigen Saisonniederlagen und das ausgerechnet gegen Plau. So sind die Seestädter nicht nur das Zünglein an der Waage im Kampf um die Meisterschaft, sondern zugleich der Angstgegner des Vfl. Die PSV-Youngster können in diesem Spitzenspiel in Bestbesetzung antreten und völlig befreit aufspielen. Neben der Favoritenrolle, liegt bei den Gästen eindeutig die Erfahrung und es bleibt abzuwarten, ob sie sich das dritte Mal von den Greenhörnern, die im Schnitt fast zehn Jahre jünger sind, ins Boxhorn jagen lassen. Spannung ist auf Grund dieser Konstellation vorprogrammiert und die Gastgeber hoffen auf lautstarke Unterstützung.

Auf Grund einiger Vorkommnisse ist unmittelbar um die Klüschenberghalle absolutes Park- und Halteverbot. Der Gastgeber verweist auf die Parkplätze unmittelbar neben der Schule und unterhalb vom Klüschenberg, die laut Stadtverwaltung ausschließlich genutzt werden sollen.

In den Vorspielen empfängt die D-Jugend um 12.30 Uhr den SV BW Grevesmühlen. Die C-Jugend-Mädchen spielen um 13.45 Uhr gegen den SV Matzlow/Garwitz und die C-Jungs um 15.15 Uhr gegen den SV Mecklenburg Schwerin. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen