Judo Verein Brüel : Platz zwei in der Vereinswertung

Der Judo-Verein Brüel nach der Siegerehrung, keiner ging leer aus, mit Betreuerin Anne Tauscher, Kampfrichter Jonas Toparkus und Betreuer Lothar Trepzik (r.) Fotos: Klaus Eckert
1 von 3
Der Judo-Verein Brüel nach der Siegerehrung, keiner ging leer aus, mit Betreuerin Anne Tauscher, Kampfrichter Jonas Toparkus und Betreuer Lothar Trepzik (r.) Fotos: Klaus Eckert

Brüeler Judokas gehen mit starker Leistung in die Sommerpause / 15 Einzelmedaillen bei Sportspielen im Nachbarkreis erkämpft

von
25. Juni 2018, 23:07 Uhr

Der Schönberger Judo-Verein war am zurückliegenden Wochenende Ausrichter der Kreisjugendsportspiele des Landkreises Nordwestmecklenburg. Da auch diese in der offenen Form ausgeschrieben waren, konnten auch Vereine aus anderen Teilen unseres Landes an den Sportspielen teilnehmen. Neben den vier kreisansässigen Vereinen Gadebusch, Schönberg, Dassow und Wismar trugen sich noch weitere sieben Vereine in die Teilnehmerliste ein. Somit waren quantitativ und qualitativ niveauvoll besetzte Gewichtsklassen in den Altersklassen von der U9 bis zur U18 der Mädchen und Jungen garantiert.

Der Judo-Verein Brüel reiste fast vollzählig mit 15 Aktiven zum Wettkampfort. Es fehlten nur die oberen Gewichtsklassen der U18-Jungs. Vier Mädchen und elf Jungen gingen für den JVB über die Wettkampfwaage und dann hochmotiviert auf die Tatami. Den zahlreich mitgereisten Elternteilen booten die Brüeler Judokas dann auch sehenswerten Sport, spannende Kämpfe, 19 Einzelsiege, achtmal Gold, zweimal Silber, fünfmal Bronze und einen starken zweiten Platz in der Vereinswertung.

Den gesamten Text lesen Sie im Lokalsport.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen