Fussball Landesklasse III : Nordwest-Derby steigt morgen als Kellerduell

Die Wariner brauchen mehr Stabilität in der Abwehr. Solche torgefährlichen Standardsituationen für den Gegner wie zuletzt im Spiel gegen Elmenhorst (5:1), müssen unbedingt vermieden werden.
Die Wariner brauchen mehr Stabilität in der Abwehr. Solche torgefährlichen Standardsituationen für den Gegner wie zuletzt im Spiel gegen Elmenhorst (5:1), müssen unbedingt vermieden werden.

von
07. November 2019, 00:00 Uhr

Anstoß des Landesklasse-Heimspiels des FC Seenland Warin gegen den VfL Blau Weiß Neukloster ist morgen bereits um 13.30 Uhr in der Wolfsystem-Arena am Glammsee. Letztmalig standen sich beide Teams vor mehr als vier Jahren, damals noch in der Landesliga mit gänzlich anderen Aufstellungen (Saison 2015/16), am Glammsee gegenüber. Nun sind die Karten neu gemischt und beide Mannschaften hängen ihren spielerischen Ansprüchen gemäß, in der Tabelle etwas hinterher. Besonders die Gastgeber (16./ 3 Punkte) die jetzt schon fünf Partien in Folge verloren, sehnen sich förmlich nach einem Erfolgserlebnis. Aber so lange man zumeist nur mit dünnem überschaubaren Kader antritt, wird es wohl auch in Zukunft sehr schwer werden zu punkten. Doch auch bei den Gästen (14./ 7 Punkte) läuft längst nicht alles nach Plan. So wie die Wariner, die noch mit einer Hängepartie gegen FC Förderkader II im Rückstand sind, holte auch Neukloster aus den bisherigen elf Spielen erst einen Sieg, spielte vier mal Unentschieden. Und auch aus den vergangenen fünf Spielen holten die Blau-Weißen nur einen Punkt. Den Voraussetzungen nach könnte es eigentlich eine Partie auf Augenhöhe werden. Für die Gäste spricht allerdings, dass sie mit Patrick Wichmann, der ja auch schon einige Spielzeiten am Glammsee aktiv war, einen echten Torjäger (8 Saisontreffer) in ihre Reihen haben. Er könnte an guten Tagen so ein Derby im Alleingang entscheiden.

Kreisliga: FC Seenland Warin II – Schönberg II

Nach der 1:10-Heimklatsche (Torschütze für Warin: Florian Sana) am vergangenen Sonntag gegen den Grevesmühlener FC wäre auch im Spiel gegen Tabellenführer FC Schönberg II alles andere als eine deutliche Niederlage der Seenländer eine Überraschung. Anpfiff ist am Sonntag um 14 Uhr am Glammsee.


Nachwuchstermine
B-Junioren
KOL, Samstag, 10 Uhr: FC Seenland Warin - SV Schifffahrt u. Hafen Wismar
C-Junioren KOL (Mädchen), Samstag, 10 Uhr: FSV Testorf Upahl - FC Seenland Warin
D-Junioren KL, Sonntag, 10 Uhr: Mecklenburger SV - FC Seenland Warin
E-Junioren KL, Sonntag, 11 Uhr: PSV Wismar II - FC Seenland Warin


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen