Sternberger Handballverein : Neue Saison schon in Planung

Zum Saisonabschluss traten die Mecklenburger Stiere gegen die Sternberger Handballer an.
Foto:
Zum Saisonabschluss traten die Mecklenburger Stiere gegen die Sternberger Handballer an.

Handballmänner des Sternberger HV bereiten Verbandsliga-Serie vor: B-Jugend geht in MV-Liga auf Torejagd

svz.de von
07. Juni 2016, 22:26 Uhr

Die Saison 2015/16 mit der Vereinsgründung des Sternberger HV, dem Bezirksmeistertitel und Verbandsligaaufstieg bei den Männern, zwei männlichen Jugendteams, die sich im Verlauf des Spieljahres entwickelt und ihr Leistungsvermögen ständig gesteigert haben, einer C-Mädchenmannschaft mit mehreren Trainings- und Freundschaftsspielen sowie der regelmäßig trainierenden D-Jungen ist gerade erst mit dem Spektakel der Promotionstour der Schweriner Stiere zu Ende gegangen.

Aber schon sind die Vorbereitungen für die nächste Handball-Saison in vollem Gange. Dabei geht es bei den Männern zunächst um die Suche nach neuen, oder auch altbekannten Spielern, um die Mannschaftsstärke, die nicht zuletzt auch nach dem Weggang dreier Handballer aus der Erfolgssaison kompensiert und erweitert werden muss. Zudem sollten für die Trainingsbedingungen und die Spielfähigkeit in der Verbandsliga auch an der Spielstätte selbst noch einige Veränderungen passieren.

Auch bei der künftigen Mannschaft der männlichen Jugend B sind die sportlichen Ziele sehr hoch gesteckt worden. Alle Spieler der B- und C-Teams der abgelaufenen Saison wollen sich gemeinsam in der starken MV-Liga beweisen. Dazu trainieren die insgesamt 14 Jungen bereits jetzt dreimal wöchentlich und werden auch während der Sommerferien im Rahmen eines Trainingslagers weiter an ihrer Fitness, Ausdauer und Spieltechnik arbeiten.

Beim einem Turnier vor zwei Wochen in Grevesmühlen gelang gegen die favorisierte TSG Wismar bereits ein beachtenswertes Unentschieden. Leider haben sich die Sternberger Mädchen noch nicht für die Teilnahme am Spielbetrieb durchringen können. Dennoch werden sie weiter mit Trainerin Anett Nucklies regelmäßig üben und ihre Entwicklung in Freundschaftsvergleichen unter Beweis stellen.

Die bisher von Gerhart Schwemm betreuten D-Jungen werden in der Altersklasse C der Bezirksliga West erstmals zu regelmäßigen Heim- und Auswärtsspielen antreten. Diese neue Erfahrung ist für die „Kleinen“ üblicherweise der erste große Schritt zu neuem Teamgeist.

Am vergangenen Wochenende hat auch die Sternberger Altherrenmannschaft nach langer Abstinenz am 2. Silberlocken-Cup in Bützow teilgenommen und mit drei Siegen und einer knappen Eintor-Niederlage gegen den Turniersieger den zweiten Platz gefeiert.

In den Sternberger Handball-Sport ist nicht zuletzt mit der Vereinsgründung wieder viel Bewegung gekommen. Dafür stehen aktuell 63 Mitglieder, darunter sieben Trainer und Übungsleiter regelmäßig auf der Platte und sorgen für neue Begeisterung an einer traditionsreichen Sportart

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen