zur Navigation springen

Sternberger Seglerverein : Nach Regatta-Pause gut in Form

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Gute Ergebnisse beim 40. Freundschaftspokal in Hohen Viecheln / Malte Buddenhagen als Elfter bester Sternberger

svz.de von
erstellt am 06.Sep.2016 | 21:08 Uhr

Am Wochenende starteten die Seglerinnen und Segler vom Sternberger Opti-Racing-Team in die zweite Hälfte der diesjährigen Regattasaison. Nach dem die Kinder erfolgreich an einem bzw. zwei Trainingslager auf der Ostsee vor Wismar bzw. auf dem Plauer See teilgenommen haben, wollten sie ihr neu erlerntes Wissen gleich unter Beweis stellen.

In Hohen Viecheln fand bei sehr guten Segelbedingungen die 40. Auflage des Freundschaftspokals statt. Insgesamt waren 69 Optimisten am Start. Wie schon bei anderen Regatten, starteten die Kinder in den Leistungsgruppen Opti A und Opti B. Die vier Sternberger Boote segelten im Feld der 36 Optimisten B. Insgesamt wurden acht Wettfahrten an zwei Tagen absolviert. Am Sonnabend gingen die Teilnehmer bereits sechs Mal an die Startlinie, wodurch die Kinder mehr als sechs Stunden auf dem Wasser waren.

Malte Buddenhagen hatte gleich in der ersten Wettfahrt ein Achtungszeichen gesetzt und belegte den dritten Platz. In den anderen Rennen am Sonnabend konnte er sich im vorderen Mittelfeld gut behaupten. Bei der letzten Wettfahrt am Sonntag führte er sogar lange Zeit , kam am Ende als Dritter ins Ziel und konnte sich somit in der Gesamtwertung den elften Platz sichern.

Lillemor Schreiber ersegelte den 15. Rang und erreichte mit einem 7. Platz in der fünften Wettfahrt ihr bestes Ergebnis an diesem Wochenende. Vreda Quandt kam am Ende auf Platz 21 und Johan Ullmann auf 30. Nach der langen Regattapause war es für alle Kinder ein gelungener Einstand in die zweite Regattasaisonhälfte.

Nächstes Wochenende reisen die vier Kinder zur Landesjungendmeisterschaft nach Greifswald, wo bereits 80 Seglerinnen und Segler der Klasse Opti B gemeldet sind.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen