Leichtathletik : LAV-Athleten bei WM in Lyon

Erfolgreiche Sternberger bei der WM in Lyon (v.l.): Thomas Lust, Elke Halm und André Damme
Erfolgreiche Sternberger bei der WM in Lyon (v.l.): Thomas Lust, Elke Halm und André Damme

Vier Sternberger bei Masters-Weltmeisterschaften in Frankreich / Fünf Landesbestleistungen und 15 Vereinsrekorde erzielt

von
17. August 2015, 22:01 Uhr

Erfolgreich und zufrieden schlossen vier Sternberger Leichtathleten ihre Wettkämpfe bei den 21. Masters - Weltmeisterschaften im französischen Lyon ab. In vier zum Teil über 50 Grad Celsius heißen Stadien präsentierten sich die LAV- Teilnehmer in guter Form und erkämpften in spannenden sportlichen Finals zahlreiche neue Landesbestleistungen, Vereinsrekorde und persönliche Bestleistungen.

Auch ohne Medaillen bewiesen Elke Halm, Thomas Lust, Gerd Zempel und André Damme mit respektablen Platzierungen, dass sie in der Weltspitze der Alterssportler noch kräftig mitmischen können. Gerd Zempel (M75), als Vater des internationalen LAV-Teams, ging wieder einmal mit gutem Beispiel voran und stellte mit seinem Zehnkampfergebnis von 5427 Seniorenpunkten eine Landesbestleistung für Mecklenburg-Vorpommern auf. Gleichzeitig gelang ihm das auch bei vier Einzeldisziplinen, die vor ihm noch niemand aufgestellt hatte. So stehen nun für den Sternberger die 400 Meter (1:33,82 min), die 80 Meter Hürden (18,77s), der Stabhochsprung (1,90m) und die 1500 Meter (8:57,81 min) in den Rekordlisten. Gerds Zembels zehn Einzelresultate sind auch neue Vereinsrekorde.

Nach EM-Zehnkampfteilnehmer Thomas Prütz (M50), der gleichzeitig auch den Vereinsrekord mit 4903 Seniorenpunkten hält, reihte sich Thomas Lust (M45) in die Reihe der starken Sternberger Zehnkämpfer ein. Er wuchs über sich selbst hinaus und erzielte während seiner beiden Wettkampftage eine persönliche Bestleistung nach der anderen. So glänzte Thomas besonders über 100 Meter mit 12,87 Sekunden, über 400 Meter in 59,70 Sekunden und über 1500 Meter in 5:31,41 Minuten. Mit den beiden letzten Werten und 1,56 Meter im Hochsprung hält er nun drei neue Vereinsrekorde. Nur sechs Punkte fehlten ihm am Zehnkampf-Vereinsrekord von André Damme von der Europameisterschaft 2008.

Damme (M50) startete im Stabhochsprung und sprang die 3,30 Meter im zweiten Anlauf sehr sicher. Elke Halm (W55) nahm als mehrfache Landesrekord-Inhaberin über die langen Strecken wieder einmal die 5000 Meter und 10  000 Meter in Angriff. Trotz glühender Hitze lief sie dabei gute Zeiten und verbesserte erwartungsgemäß ihre Vereinsrekorde. So war Elke Halm über fünf Kilometer mit 23:16,91 Minuten sowie über zehn Kilometer mit 46:20,97 Minuten sichtbar zufrieden. Auch bei ihr fehlten bei letzterer Strecke nur elf Sekunden zur neuen Landesbestleistung.

Ein ordentliches Gesamtergebnis für das Sternberger WM-Team, welches mit vielen persönlichen und sportlichen Erlebnissen verbunden ist.  

Ergebnisse:

9. Gerd Zempel (M75) Zehnkampf – 5427 Punkte; 11. Elke Halm (W55) 10000 m – 46:20,97 Minuten; 15. André Damme (M50) Stab – 3,30 m; 20. Elke Halm (W55) 5000 m – 23:16,91 Minuten; 22. Thomas Lust (M45) Zehnkampf – 4869 Pkt.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen