zur Navigation springen
Lokaler Sport Anzeiger für Sternberg, Brüel, Warin

24. November 2017 | 21:41 Uhr

Judo Verein Brüel : Judoka erkämpfen 13 Medaillen

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Vereinsgedanke legte Grundstein für geschlossene Mannschaftsleistung des JV Brüel beim Adventsturnier in Schönberg

Traditionsgemäß führte der Schönberger Judo Verein am ersten Adventswochenende sein Turnier in der schönen Palmberghalle durch. Die zehn angereisten Vereine schickten 120 Kämpferinnen und Kämpfer in den Altersklassen U9 bis U15 ins Wettkampfgeschehen.

Der JV Brüel reiste per Bus der Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim an. Neben zwei Kämpferinnen in der U15 und den zwölf Jungs aller Altersklassen, nutzten auch zahlreiche Elternteile die Mitfahrgelegenheit nach Schönberg. Der mit 50 Sitzplätzen ausgestattete Linienbus war in diesem Jahr mit gut gelaunten Judokas und Sportanhängern aus Brüel sehr gut gefüllt.

Unter den Fahrgästen weilten in diesem Jahr auch Maren Czwalinna und Lothar Trepzik. Beide engagieren sich als Übungsleiter in den Anfängergruppen des Vereins und verstärkten mit ihrer Anwesenheit das Betreuerteam des JVB entscheidend. So konnte bei zwei Wettkampfmatten und bei gleichzeitiger JVB-Beteiligung jedem Aktiven aus Brüel eine individuelle Hilfestellung vom Mattenrand aus geboten werden. Dieser Umstand und die lauten Anfeuerungen der mitgereisten Eltern und Geschwister führte dann auch zu einer stark motivierten Kampfeinstellung aller Beteiligten, zu unerwarteten Siegen, zu sehr wenigen, ja fast keinen Tränen, zu einer stimmlich angeschlagenen Maren Czwalinna und einem extrem heiseren Lothar Trepzik.

Josefine Handl und Laura Schneider wuchsen förmlich über sich hinaus und bestimmten in all ihren Kämpfen das Tempo, die Aktionen und das Geschehen auf der Tatami. Ihren Gegnerinnen blieb nur die Rolle der Reaktion oder der Verteidigung, welche leider auch im Finalkampf gegen Laura ausreichend war, um mit einer Kontertechnik die Brüelerin auf Platz zwei zu verweisen.

Neben dem erneut durchmarschierenden André Miele, vier souveräne Siege im Schwergewicht der U15, setzten sich mit starken Aktionen und Siegen Tjark Hansen, Zino Schneider, Paul Hoddow, Borwin Tauscher, Ricco Nehls sowie die beiden Matten-Neulinge Lenya Lipper und Dario Schellenkamp stark in Szene.

Bei etwas mehr Abgebrühtheit hätten sich Steve Seewald, Luca Lopzin oder Leon Lipper trotz ihren guten Platzierungen noch weiter vorne kämpfen können und somit für entscheidende Punkte in der Vereinswertung sorgen. Am Ende wurde der anvisierte dritte Platz in der Vereinswertung knapp verfehlt, aber schon bei der Aufstellung zum Gruppenbild überwog die Freude über die geschlossene Mannschaftsleistung und dem erkämpften vierten Platz von zehn Vereinen.

Erfreulich aus Brüeler Sicht ist erneut der Einsatz der Jungkampfrichter Tarik Güttler und Niclas Voigt. Beide konnte Hauptkampfrichter Wolf-Peter Oswald aus Schönberg entscheidend unterstützen und erbrachten tadellosen Einsatzleistungen. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen