Judo Verein Brüel : Gold in zwei Altersklassen

Der stolze Doppel-Landesmeister André Miehle aus Brüel
Der stolze Doppel-Landesmeister André Miehle aus Brüel

Medaillenreiches Wochenende für die Judokas aus Brüel bei der Landeseinzelmeisterschaft in Greifswald

svz.de von
05. Februar 2019, 23:26 Uhr

In den Altersklassen U15, U18 und U21 startete am zurückliegenden Wochenende in der Greifswalder Sporthalle die Meisterschaftsrunde im Judo mit den Landeseinzelmeisterschaften. Knapp 200 Teilnehmer/-innen aus 26 Vereinen unseres Landes kämpften um die Medaillen und die Fahrkarten zur Norddeutschen Meisterschaft. Das erfreuliche Endergebnis für den JVB vorweg: Die Brüeler Kämpfer buchten gleich sechs Fahrkarten nach Frankfurt an der Oder.

Den Auftakt aus Brüeler Sicht machten die beiden stark auftrumpfenden Mädels, Laura Steinhagen und Tina Steffens, in der weiblichen U18. Laura Steinhagen musste vier Mal auf die Tatami, schenkte keinen Kampf gegenüber den weitaus höher graduierten Braungurten aus Neubrandenburg, Greifswald oder Grimmen vorzeitig her. Die Brüelerin bezwang im entscheidenden Kampf um die Bronzemedaille die Vertreterin aus Greifswald mit einer sehenswerten Kontertechnik vorzeitig.

Tina Steffens hatte es im Auftaktkampf mit der späteren Landesmeisterin Lara-Sophie Präkelt aus Dassow zu tun. Der Kampf auf Augenhöhe über vier Minuten, der konditionell alles abverlangte, wurde nur durch einen kleinen Fehler von Tina im Standkampf zu Gunsten der Dassowerin entschieden. Diese Niederlage stachelte die Brüelerin dermaßen an, dass sie in den folgenden Vergleichen gegen die Vertreterinnen aus Wolgast und Grimmen nichts anbrennen ließ. Die Brüelerin siegte mit sehenswerten großen Techniken vorzeitig. Lohn war eine Silbermedaille.

In der 81 kg-Klasse der U18 starteten Steve Seewald und Oskar Deatcu für den JVB. Beide waren chancenlos gegen die Vertreter vom PSV Schwerin und aus Greifswald, konnten dann aber in den Kämpfen um Platz drei und fünf die entscheidenden Unterpunkte für die Startberechtigung in Frankfurt Oder einfahren.

Unangefochten setzte André Miehle im zweiten Meisterschaftsjahr in der U18 seine Siegesserie im Schwergewicht auf Landesebene fort. Stellten sich ihm in der U18 mit dem Holthusener Runow und dem Schönberger Zubke noch zwei Kontrahenten auf dem Weg zu Gold in den Weg, so vermochte in der U21 leider kein Verein unseres Landes einen ebenwürdigen Schwergewichtler ins Meisterschafts-Geschehen zu schicken. Schade, denn das Brüeler Schwergewicht war nach seinen zwei Vergleichen in der U18 für weitere Auseinandersetzungen in der U21 bereit und noch äußerst wettkampfhungrig.

Nach mehr als zehn Jahren, von 2006 bis 2008 durch Tim Eckert und Philipp Bollow bestzt, beteiligte sich mit Jonas Toparkus wieder ein Athlet an den Einzelmeisterschaften der U21. Jonas lieferte sich in der 73 kg-Klasse sehenswerte Kämpfe mit den Kontrahenten aus Wolgast, Neubrandenburg und Bergen. In der mit zwölf Aktiven stark besetzten Gewichtsklasse verpasste der Brüeler mit Platz fünf knapp das Siegerpodest.

Am zweiten Wettkampftag konnte Tjark Hansen in der 50 kg-Klasse der U15 mit einer Bronzemedaille an das erfolgreiche Abschneiden der Judokas aus Brüel anknüpfen. In seinem ersten Jahr in dieser höheren Altersklasse mischte Hansen schon recht energisch mit, konnte aber die etwas erfahreneren Judokas aus Schwerin noch nicht entscheidend aus dem Rhythmus bzw. Gleichgewicht bringen. Achtungszeichen setzte er aber allemal und mit etwas mehr Erfahrung oder Cleverness wäre für den Brüeler auch eine andere Podest-Stufe drin gewesen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen