Fussball Landesklasse III 13. Spieltag : Frühe Führung, aber keine Punkte

Seenland-Stürmer Justin Kalz (v.) sorgte für die überraschende Gästeführung.
1 von 2
Seenland-Stürmer Justin Kalz (v.) sorgte für die überraschende Gästeführung.

SG Warnow Papendorf – FC Seenland Warin 3:1 (1:1)

von
24. November 2019, 00:00 Uhr

Wie schon in der letzten Partie gegen den FC Förderkader II, mussten die Gäste zwangsbedingt die halbe Mannschaft umstellen. Dieses war auch ein Grund, warum die Wariner Kreisliga Kicker ihr Spiel in Parum absagen mussten.

Aber auch ohne die gesperrten Hannes Brandenburg und Thilo Bründel gelang den Warinern, die erstmals in Papendorf antraten, ein völlig überraschender Start nach Maß. Nach einer ersten gelungenen Ballstafette aus dem Mittelfeld über Marcel Manns, fanden sich der erstmals im Aufgebot spielende Enrico Wehr und Justin Kalz zum Doppelpass. Und mit dem ersten Torschuss gelang den Gästen durch Kalz mit seinem zweiten Saisontreffer in der ersten Spielminute die Führung (0:1).

Die Gastgeber steckten den Rückstand eher gelassen weg, brauchten aber eine ganze Weile, trotz stetig überlegenem Spiel, um zwingende Torgelegenheiten zu erspielen. Die Seenländer setzten nun gezwungener Maßen auf die Kontertaktik. Sie kamen durch Domenik Kalis auch zu einem weiterem Abschluss vor dem gegnerischen Gehäuse (11.) und hätten durch Wehr, der fast allein auf das gegnerische Tor zu strebte, sogar noch einen weiteren Treffer erzielen können (21.). Als die Wariner dann den aus dem Mittelfeld relativ ungestört heran dribbelten Kevin Grasselt nicht energisch genug störten, gelang diesem mit einem Distanzschuss ins Dreiangel der Ausgleich zum 1:1 (35.). Trotz weiterer Torschüsse und einigen Standards der SG-Spieler, hielten die Gäste die Partie vom Spielstand 1:1 noch relativ offen.

Nach Wiederanpfiff von Schiri Erich Kuklik (SV Spornitz/Dütschow), der bei insgesamt sehr fairer Spielweise auf beiden Seiten (jeweils 1x Gelb) keine Schwierigkeiten mit der Spielleitung hatte, drängten die Platzherren nun mit noch mehr Tempo auf den Führungstreffer. Auf einem sehr unebenen, weichen Geläuf hatten es aber auch die Gastgeber nicht immer leicht ihre technische Überlegenheit auszuspielen. Trotzdem gelang der SG dann durch ihren Torjäger Christian Engels die erstmalige Führung zum 2:1 (56.). Aber die Rot-Weißen stemmten sich weiter mit viel Einsatz gegen eine höhere Niederlage, konnten aber das spielentscheidende 3:1 durch Florian Klotzsch nicht verhindern (73.). Für die Gäste sprach in der Folge, dass sie trotz des Rückstandes, wie schon in einigen anderen Spielen passiert, nicht völlig aus einander brachen. Durch den gerade eingewechselten Wariner Co-Trainer Sascha Meyer hatten die Gäste dann sogar noch die Möglichkeit zur Resultatsverbesserung (83.).

Letztendlich blieb es aber beim verdienten Heimsieg der Randrostocker.

Torfolge: 0:1 Justin Kalz (1.), 1:1 Kevin Grasselt (35.), 2:1 Christian Engels (56.), 3:1 Florian Klotzsch (73.)


FCS Warin: Linstädt, Keil, Kalis, Kalz, Wirkus, Wehr (58. Prüter), Manns, Seidemann, Schliemann (81. Meyer), Dolika, Dunkelmann



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen