Fussball Landesklasse III : FC Aufbau Sternberg verschenkt in Papendorf zwei Punkte

Sternbergs Kapitän Jörn Blumenthal (hier in einem früheren Spiel) traf zum 2:0-Pausenstand.
Sternbergs Kapitän Jörn Blumenthal (hier in einem früheren Spiel) traf zum 2:0-Pausenstand.

svz.de von
15. April 2019, 23:31 Uhr

Sternberg | Der FC Aufbau Sternberg entwickelt sich in der Fußball Landesklasse III zum Remis-König. Nur bringt es die Mannschaft nicht vom Fleck. Bei der SG Warnow Papendorf führten die Sternberger zur Pause mit 2:0 und kehrten am Ende mit 2:2, also dem siebenten Saison-Remis nach Hause zurück. Wieder trauerten Trainer und Spieler den vergebenen Chancen nach und mussten sich mit nur einem Punkt zufrieden geben. „Aber der Einsatz, der Kampf und der Willen der Mannschaft stimmten und das macht weiterhin optimistisch“, so das Trainergespann Brümmer/Schmäche.

Die Sternberger begannen mit dem Siegeswillen im Hinterkopf dynamisch und mit Zug nach vorn. Zwar hatten die Gastgeber nach 30 Sekunden eine halbe Torchance, aber danach spielten die Gäste stark. Schon in der zweiten Minute hätte Aufbau bei einem Schuss von Rasmus Witt in Führung gehen können. Er jagte aber die Kugel über die Querlatte. Etwas später nahm sich Manuel Lösch eine Schusschance von der Strafraumgrenze, knapp vorbei. Als sich nach acht Minuten Remo Groß bei einem Kopfballduell verletzte, war im Aufbauspiel ein Bruch zu erkennen. Die notwendigen Umstellungen griffen erst nach gefühlten zehn Minuten. Die Aufbauabwehr blieb aufmerksam und ließ nichts Nennenswertes zu. In der 28. Minute bediente Ronny Stoecker Manuel Lösch, der sah den freistehenden Jonas Goebel, der aus zwölf Metern dem Torwart keine Chance ließ. Nach der Führung blieben die Gäste weiter aktiv im Angriff. Hans Köpcke flankte zu Nik Haubold, der völlig freistehend am zweiten Pfosten den Ball leider nicht im Tor unterbringen konnte. Die nächste große Möglichkeit vereitelte der Papendorfer Schlussmann mit einer Glanzparade. Manuel Lösch war der Absender des Kopfballs (40.). In der Nachspielzeit der ersten Hälfte bediente wieder Lösch Goebel. Dessen Schuss konnte der Torwart abwehren. Gegen den Nachschuss von Jörn Blumenthal blieb er machtlos.

Den ersten Ansturm der Gastgeber nach dem Seitenwechsel verteidigte Sternberg gut. Aber in der Offensive waren die Gäste nicht mehr so spielfreudig, die guten Ideen von Manuel Lösch griffen nicht. In der 62. Minute gab es für Papendorf anstatt einer Ecke einen Einwurf. Sternberg reagierte zu langsam und die Einheimischen nutzten das zum Anschlusstreffer. Jetzt drängten die Papendorfer auf den Ausgleich. In der 72. Minute ließ man einen verdeckten Fernschuss zu. Robert Draempaehl konnte nur abklatschen. Toptorjäger Peters war zur Stelle und markierte das 2:2.

Torfolge: 0:1 Jonal Goebel (28.), 0:2 Jörn Blumenthal (45.), 1:2 Martin Panter (61.), 2:2 Maik Peters (72.); Sternberg: Draempaehl, Faust, Schröder, Groß (10. Haubold, 72. Mohrmann), Stoecker, Blumenthal, Witt, Köpcke, Lösch (67. Pohl), Selig, Goebel


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen