Fußball : FC Aufbau Sternberg heimstark

Jörn Blumenthal (r.) eröffnete das Toreschießen gegen Mallentin in der 24. Minute.
Foto:
Jörn Blumenthal (r.) eröffnete das Toreschießen gegen Mallentin in der 24. Minute.

Fußball Landesklasse VI: FC Aufbau Sternberg – Mallentiner SV 4:1 (2:0) / Neu formierte Aufstellung funktionierte gut

von
31. März 2014, 22:39 Uhr

Nach der knappen und auch unnötigen Niederlage der Landesklasse-Kicker des FC Aufbau Sternberg in der Vorwoche gegen Dassow bewiesen die Sternberger gegen den Mallentiner SV Heimstärke und gewannen mit 4:1 (2:0). Gezielt bereitete sich die Mannschaft in der Woche auf diese Partie vor, um die anstehenden Umbesetzungen optimal auszureizen.

In der Anfangsphase brauchte Aufbau ein paar Minuten um sich selbst zu finden. Die umgestellte Abwehrreihe und das umstrukturierte Mittelfeld mussten an den Abständen und an der Zuordnung arbeiten. So warteten die Zuschauer bis zur zehnten Minute, bis die erste gefährliche Aktion des Gastgebers zu sehen war. Benny Mohrmann war prima gestartet, wurde aber von Torwart und Libero gemeinsam gestoppt. Nur wenig später wurde er wieder frei gespielt, am kurzen Pfosten hätte er abschließen müssen, aber er passte uneigennützig quer zu Matthias Kisch, doch dessen Gegenspieler spitzelte ihm den Ball vom Fuß. Kurz danach traf Torjäger Marcel Wulff nur die Querlatte.

In der 24. Minute eroberte der auffälligste Spieler der ersten Halbzeit, Benny Mohrmann, auf der linken Seite den Ball und spielten zu Jörn Blumenthal, der aus sechs Metern keine Mühe hatte, das 1:0 zu erzielen. Die Sternberger blieben weiter am Drücker. Zehn Minuten später wurde Marcel Wulff bedient, der sich mit einer Körperdrehung Freiraum verschaffte und dann zum 2:0-Pausenstand vollendete.

Im zweiten Durchgang startete Aufbau mit sicheren Ballstafetten. Nach acht Minuten kam der Ball über Sven Gaatz und Jörn Blumenthal zu Marcel Wulff – solch eine Chance lässt er sich sonst nicht entgehen – aber der Ball strich knapp über den Querbalken. Nach weiteren drei Minuten erreichte ein Diagonal-Ball von Florian Augustat Jörn Blumenthal. Auch er hätte seinen zweiten Treffer machen müssen, ließ aber die Chance aus. Die nächste hatte Matthias Kisch. Nach einem Einwurf von Benjamin Hofstetter setzte er seinen Schuss zu hoch an.

In der Schlussphase wurde es das Duell wieder interessant. Nach einer Ecke stand Marcel Wulff goldrichtig und traf zum 3:0 (81.). Zwei Minuten vor Ende der offiziellen Spielzeit wurde auf Christoph Selig durchgesteckt und der legte zu Matthias Kisch ab. Dieser markierte dann den vierten Treffer des Spiels. In der letzten Aktion der Partie waren die Sternberger zu sorglos und kassierten noch den Ehrentreffer der Gäste zum 4:1-Endstand.

Die drei Punkte blieben hochverdient in Sternberg. Ganz souverän wurde das Spiel gestaltet und dem Gegner immer rechtzeitig in die Parade gefahren. So war die gute Leistung der Sternberger Mittelfeldakteure ausschlaggebend für den ziemlich einseitigen Spielverlauf. Auch die neu formierte rechte Abwehrseite blieb defensiv fehlerfrei, so passte in dieser Partie alles zusammen.


FC Aufbau Sternberg: Draempaehl, Augustat, Groß, Wulff, Blumenthal, Hofstetter, Köpcke, Gaatz (74. Selig), Kisch, Radloff, Mohrmann

Torfolge: 1:0 Blumenthal (24.), 2:0 Wulff (34.), 3:0 Wulff (81.), 4:0 Kisch (87.), 4:1 Roxin (90.)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen