Gewichtheben : Erste Hürde geschafft

Sehr erfolgreich in Bremen: Ronny Junghans, Heike Junghans, Trainer Harry Barth (v.l.)
Sehr erfolgreich in Bremen: Ronny Junghans, Heike Junghans, Trainer Harry Barth (v.l.)

Gewichtheber aus Demen meistern in Bremen EM-Qualifikation

von
28. Januar 2020, 00:00 Uhr

In Bremen fanden jetzt die Internationalen German Masters Open im Gewichtheben statt. Alle Sportler, die bei einer Europameisterschaft oder Weltmeisterschaft starten wollen, müssen an einem Qualifikationsturnier teilnehmen und eine vorgegebene Leistungsnorm erfüllen. 50 Athleten aus ganz Deutschland, Polen und Madrid waren gemeldet. Unter diesen waren auch die Gewichtheber Heike und Ronny Junghans aus Demen angereist. Für den Verein TSV 1860 Stralsund startend und mit Unterstützung von Trainer Harry Barth, gingen sie gut vorbereitet in den Wettkampf.

In der Gewichtsklasse bis 59 kg, erstmals in der Altersklasse 40-45 Jahre, meisterte Heike Junghans mit sechs gültigen Versuchen souverän ihre Hebungen. Mit 55 kg im Reißen und 70 kg im Stoßen kam sie auf eine Zweikampfleistung von 125 kg. Die Leistungsnorm in ihrer Alters- und Gewichtsklasse liegt bei 93 kg, somit hat die Demenerin diese deutlich mit 32 kg überboten.

Auch Ronny Junghans gab volle Power bei seinen Hebeversuchen. In seiner Gewichtsklasse bis 102 kg (AK 40-45 Jahre) liegt die Leistungsnorm bei 207 kg. Im Vergleich zum letzten Wettkampf im Dezember konnte sich Ronny dieses Mal um zehn Kilo steigern und eine Zweikampfleistung von 235 kg (Reißen 105 kg/ Stoßen 130 kg) erzielen. Demzufolge liegt seine Leistung mit 28 kg über der Norm.

Nun folgt die Anmeldung bei den Europameisterschaften in Den Helder (Niederlande). Sollten Heike und Ronny Junghans in ihren Gewichts-/Altersklassen unter den ersten zehn besten gemeldeten Hebern sein, dürfen sie im Mai an den Start gehen. Sportlerkollegin Annett Damme aus Dabel will ebenfalls bei den Europameisterschaften antreten. Ihre Leistungsnorm hat sie bereits im vergangenen Jahr bei den Weltmeisterschaften in Kanada erfüllt.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen