Kegeln : Drei Pokale auf einen Streich

Besser kann ein Saisonabschluss nicht laufen: Pia Winkler aus Dabel mit dendrei Siegerpokalen.
Besser kann ein Saisonabschluss nicht laufen: Pia Winkler aus Dabel mit dendrei Siegerpokalen.

Pia Winkler bei Kegelturnier in Fehrbellin drei Mal auf dem obersten Podest

svz.de von
08. Juli 2015, 22:25 Uhr

Anfang Juli fand in Fehrbellin eines der größten Nachwuchsturniere im Bohle-Kegeln in Deutschland statt. Der gastgebende Brandenburgische Kegelclub steht nicht nur für Qualität im Nachwuchsbereich, auch die Herrenmannschaft ist sehr erfolgreich und zwar aktueller Deutscher Vizemeister. Seit fünfzehn Jahren wird dieses Turnier in allen Altersklassen bis hin zu den Junioren durchgeführt. Für einige Teilnehmer ist es auch der Abschied aus den Nachwuchsbereich. Pia Winkler vom SV Dabel war zum ersten Mal dabei und sie sollte das nicht bereuen.
Die Mecklenburgerin fühlte sich unter den Jugendlichen gleich sehr wohl, kennt sie doch als Nationalspielerin viele Teilnehmer aus den den verschieden Wettkämpfen der Saison. Im Wettbewerb der weiblichen Jugend A (Einzel über 80 Wurf ) gab es den ersten Paukenschlag. Keine der Konkurrentinnen überboten die 581 Holz (+21 Holz) von Pia Winkler. Der verdiente Lohn war der erste Siegerpokal. Die zweite Trophäe teilte sich Pia mit ihrer Freundin Melina Heyer aus Hamburg, ebenfalls aktuelle Nationalspielerin, beim Sieg im Mädchendoppel mit 1143 Holz.

Hier war bei beiden die Freude besonders groß, spielten sie doch erstmals zusammen und dann gleich so ein großer Erfolg gegen Deutschlands Kegelspitze. Dass aller guten Dinge drei sind, sollte sich noch zeigen. Mit Felix Rosenow (Prignitz-Ruppin) im Mixed-Doppel kegelten die beiden 1137 Holz und so stand die Dabelerin zum dritten Mal auf dem oberste Treppchen – quasi ein lupenreiner Hattrick. Pias Eltern Heidi und Heiko ermöglichten das tolle Wochenende und erlebten den überraschend schönen Saisonabschluss ihrer Tochter. Nun können die Ferien kommen, auch wenn das Training weiter geht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen