Sternberger HV : Drei Heimspiele

Die A-Jugend-Mädchen sind ab 14.30 Uhr gefragt.
Die A-Jugend-Mädchen sind ab 14.30 Uhr gefragt.

Teams des Sternberger HV morgen in der Sporthalle Am Finkenkamp auf Punktejagd

von
24. Januar 2019, 23:53 Uhr

Morgen haben alle drei Handball-Mannschaften des Sternberger HV in der Bezirksliga Heimrecht. Beginnen werden um 10 Uhr die C-Jugend-Jungs gegen den Hagenower SV. Da die SHV-Jungen das Hinspiel mit 22:12 gewannen, sollten die Punkte im Rückspiel auch in Sternberg bleiben. Dafür spricht, dass die Mannschaft um Kapitän Louis Güttler erstmals in der laufenden Saison in Bestbesetzung antreten kann. Spannend wird es ab 14.30 Uhr im zweiten Spiel des Tages. Die A-Jugend-Handballerinnen treten gegen die Mädchen des SV Grün Weiß Schwerin an. Beim Hinspiel konnten die Sternbergerinnen wegen mehreren krankheitsbedingten Ausfällen nicht antreten. Die Partie wurde im September mit 0:2 Punkten gegen den SHV gewertet. Zwar konnten die Spielerinnen noch kein Saisonduell gewinnen, jedoch überraschten sie die Gegner in den jüngsten Partien gegen Bützow (8:14) und Eintracht Rostock (18:25) mit einer deutlich verbesserten Abwehr. Sollte nun auch endlich mehr Torwurfqualität dazu kommen, ist auch gegen diese starken Schwerinerinnen eine Überraschung möglich.

Die Männer bestreiten ab 17 Uhr gegen den TSV Bützow II das dritte Spiel des Tages. Durch die Sanierungsarbeiten in der Bützower Halle ist das eigentlich im November 2018 angesetzte Hinspiel verschoben worden. Damit begegnen sich die beiden momentan nahezu gleichstarken Teams zum ersten Mal in der Saison. Da auch die Sternberger Männer nach mehreren, langen Verletzungsausfällen endlich wieder komplett sind, sollte das Spiel sehr spannend und hoffentlich am Ende erfolgreich für den SHV werden.

Zwischen Halbfinale und Finale der Handball-Weltmeisterschaft braucht gerade der SHV am Sonnabend die volle Unterstützung und Rückhalt der Zuschauer. Für das leibliche Wohl werden die Verantwortlichen auch diesmal sorgen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen