zur Navigation springen

Jugendsportspiele : Brüeler Judoka holen 13 Medaillen

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Erfolgreiche Bilanz der Brüeler Athleten bei den „Offenen Kinder- und Jugendsportspielen“ des Landkreises Rostock in Teterow

svz.de von
erstellt am 20.Jan.2014 | 22:03 Uhr

Der Judo-Verein Teterow führte am zurückliegenden Sonnabend in der kleinen Turnhalle „Am Schulkamp“ die diesjährigen Jugendspiele des Landkreises Rostock durch. Gefolgt waren der Einladung 17 Vereine aus Mecklenburg-Vorpommern mit 265 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Leider war es eine viel zu hohe Teilnehmerzahl für diese feine, aber zu kleine Halle. Die Bedingeungen in der Sporthalle am Schulkamp wurden somit für alle Teilnehmer, Trainer, Kampfrichter und Zuschauer zu einer Bewährungsprobe im Hinblick auf Ausdauer und Durchhaltevermögen. Der Respekt gilt allen Anwesenden, die von morgens um 9 Uhr bis abends um 17 Uhr in der überfüllten Halle ausharrten und ihren Sportlerinnen und Sportlern immer noch zur Seite standen, beziehungsweise die Daumen drückten.

Traditionsgemäß fuhr der JV Brüel mit allen Startberechtigten und den dazugehörigen Betreuer- und Familienstab mit einem prall gefüllten Bus zum Wettkampfort. Alle Sportlerinnen und Sportler und des weiteren Umfeldes aus Brüel hielten geduldig durch und gingen bei jedem Kampf mit Brüeler Beteiligung lautstark mit. Der JVB schickte immerhin 21 Aktive in allen Altersklassen über die Wettkampfwaage und mit 13 Medaillen konnte sich unterm Strich die Ausbeute wahrlich sehen lassen.

Schöne Siege mit spektakulären Techniken und tollen Kämpfen steuerten Elias Boddin, André Miehle, Oskar Deatcu, Luick Güttler, Lars Pasternack, Niclas Voigt, Thorge Dobbertin und nicht zuletzt die beiden erneut erfolgreich auftrumpfenden Mädels, Laura Schneider und Josefine Handl, bei. Beide Mädchen vom JVB nahmen der späteren Siegerin der Schwergewichtsklassen der U13, Kim Tepelmann vom 1. Schweriner JC, wertvolle Unterwertungen ab und verloren dann leider durch Unachtsamkeiten im Bodenkampf. Aber stolz nahmen sie ihre verdienten Bronzemedaillen entgegen und kündigten für ein erneutes Aufeinandertreffen mit Kim weitere Leistungssteigerungen an.

Aus der Sicht der männlichen Beteiligung sind eindeutig die Leistungen von Elias Boddin und André Miehle hervorzuheben. Elias überzeugte als jüngster Jahrgang der U15 mit sehenswerten Techniken und der Brüeler ließ im Schwergewicht der U13 keine Zweifel im Hinblick auf den Sieger aufkommen.

Für die U18-Teilnehmer war der Vergleich in Teterow ein letzter Meilenstein in Vorbereitung auf ihre Landesmeisterschaft am kommenden Wochenende in Grimmen.

Für Alex Schürer, Edgar und Tom Tauscher gab es trotz errungener Siege auch viele Anhaltspunkte zur Verbesserung der Wettkampfgestaltung. Es bleiben ihnen noch zwei Trainingseinheiten zur Motorisierung der Bewegungsabläufe bei den einzelnen Techniken im Stand- und Bodenkampf.


Ergebnisse des JVBbei den offenen Kreisjugendspielen des Landkreises Rostock in Teterow:

Gold:
André Miehle U 13 + 50 kg
Elias Boddin U 15 40 kg
Alex Schürer U 18 + 90 kg

Silber:
Jonas Toparkus U 15 40 kg
Fabian Berg U 18 + 90 kg
Tom Tauscher Männer 81 kg
Lars Pasternack Männer 90 kg

Bronze:
Oskar Deatcu U 11 37 kg
Laura Schneider U 13 + 50 kg
Josefine Handl U 13 + 50 kg
Christian Junghans U 13 44 kg
Niclas Voigt U 18 55 kg
Edgar Tauscher Männer 90 kg

Platz 5:
Alexander Dabergott U 11 28 kg
Fabian Junghans U 11 28 kg
Luick Güttler U 11 30 kg
Viktor Junghans U 13 30 kg
Luca Lobzin U 13 42 kg
Tim Lobzin U 15 + 60 kg
Thorge Dobbertin U 18 66 kg

Platz 7:
Robert Dabergott U 11 30 kg

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen