zur Navigation springen

Handballfest in Sternberg : Bezirksmeister stellt sich morgen den Mecklenburger Stieren

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Den Sternberger Handballfreunden steht ein wahres Fest ins Haus: Die Mecklenburger Stiere, Handballdrittligisten aus der Landeshauptstadt, gastieren am 18. Mai erneut in der Sporthalle am Finkenkamp.

Wie im Vorjahr ist Sternberg Station der meckpommGas-Promotiontour der Stadtwerke Schwerin GmbH, die als Partner der Stiere echte Handballevents zum Saisonabschluss in der Region ermöglichen. Mussten sich die Sternberger im Vorjahr mit einem 7:41 (3:21) zufrieden geben, so wollen sie als aktueller Bezirksmeister und Aufsteiger in die Verbandsliga nun zeigen, was in ihnen steckt. Um 18.30 Uhr ist Anpfiff für die Partie des Sternberger HV gegen die Mecklenburger Stiere.

Doch bereits im Vorfeld nutzen Kinder und Jugendliche ab 15.30 Uhr die Möglichkeit zu öffentlichen Trainingseinheiten mit den Profis aus Schwerin. Wer die zum Teil akrobatischen Szenen aus dem vergangenen Jahr noch in Erinnerung rufen kann, der weiß, dass sich der Handballnachwuchs eine Menge von den Spielern des Stiere-Teams abgucken kann. Aber es gibt noch mehr: Das Engagement in der Region für den Handballsport wird nämlich belohnt: „Wir legen pro Zuschauer zwei Euro in die Vereinskasse, damit die Nachwuchsförderung einen ordentlichen Schub bekommt“, kündigt Aurel Witt von den Stadtwerken Schwerin an.

Der Tourpartner spendiert dazu einen Trikotsatz für eine junge Mannschaft des Sternberger HV. „Das Kommen lohnt sich also gleich mehrfach. Wir haben mit Antenne-MV-Moderator Timo Close einen kompetenten Sprecher dabei, der die Begegnung unterhaltsam kommentieren wird. Unter allen Zuschauern werden übrigens die Teilnehmer für das Siebenmeter-Werfen gegen Stiere-Keeper Ariel Panzer ausgelost. Sie können in der Halbzeitpause attraktive Preise gewinnen. Wer sich als bester Werfer vom Strafpunkt erweist und Ari überlisten kann, bekommt ein handsigniertes Tour-Trikot unserer Mannschaft“, sagt Mathias Wächter vom Team Stiere. Für den passenden Rahmen, u.a. mit Imbiss, sorgt der gastgebende Verein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen