Judo Verein Brüel : Beherzter Auftritt der Jüngsten

Judonachwuchs aus Brüel beim Anfängerturnier in Grimmen (v.r.): Yaman Giniz, Felix Beyer, lasse Appelt, Allessandro Becker, Borwin Tauscher, Erik-Paul Krause, Yasam Giniz, Paul Bathke und Tom Seewald Fotos: Klaus Eckert
Judonachwuchs aus Brüel beim Anfängerturnier in Grimmen (v.r.): Yaman Giniz, Felix Beyer, lasse Appelt, Allessandro Becker, Borwin Tauscher, Erik-Paul Krause, Yasam Giniz, Paul Bathke und Tom Seewald Fotos: Klaus Eckert

Sommerpause auch für die Judokas beendet / Guter Auftritt der Brüeler Sportler beim Anfängerturnier in Grimmen

svz.de von
11. September 2018, 23:23 Uhr

Neun hoffnungsvolle Nachwuchsathleten vom Judo-Verein Brüel machten sich am vergangenen Sonnabendmorgen auf den Weg nach Grimmen. In den Altersklassen der U7, U9, U11 und U13 gingen 290 junge „Matten-Füchse“ von 25 Vereinen aus Berlin, Brandenburg und unseres Landes auf die vier Wettkampfmatten der Sporthalle des Gymnasiums.

Den Auftakt für den Judo-Verein Brüel machten der fünfjährige Yaman Giniz und der ein Jahr ältere Felix Beyer in der Altersklasse der U7.

Yaman bestritt drei Kämpfe in der Gewichtsklasse bis 20 kg, konnte zweimal gewinnen und verschenkte bei seiner Niederlage die schon sicher geglaubte Führung durch Unerfahrenheit. Trotz der Niederlage eine super Leistung von Yaman, ein bärenstarker zweiter Platz für ihn und ein klasse Auftakt für den JVB-Nachwuchs bei diesem Turnier. Felix wollte es ebenso angehen, nur leider fand sich bei den fünf- und sechsjährigen Judokas kein gleichwertiger Gegner, was ihn aber nicht davon abhielt einen Ausflug in die nächste Altersklasse U9 zu unternehmen und die Judo-Erfahrung der Älteren zu spüren bekam. Hut ab für den Mut und die Unbekümmertheit des kleinen Kämpfers.

Alle weiteren Starter des JVB können schon auf längere Judo-Jahre und einige Wettkämpfe zurück blicken. Lasse Appelt, Allessandro Becker, Borwin Tauscher und Tom Seewald gingen alle entschlossen auf die Tatami und wollten ihre Trainingsvorgaben erfolgreich umsetzen. Leider gelang es ihnen aber an diesem Tag nicht, sich für ihre Bemühungen zu belohnen.

Zur Überraschung trumpfte Paul Bathke mit drei Siegen neben zwei Niederlagen und einem erkämpften dritten Platz auf. Den Abschluss des erfolgreichen Auftritts des JVB machte das einzige Mädel aus Brüel. Yasam Giniz ließ ihrer Gegnerin aus Zinnowitz in der U13 bis 50 kg nicht die Spur einer Chance. Den Hin- und Rückkampf entschied die Brüelerin beide vorzeitig mit schönen Übergängen vom Stand- zum Bodenkampf für sich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen