zur Navigation springen

Landespokal Warin Neubrandenburg : Äußerst schwierige Pokalhürde

vom
Aus der Redaktion des Anzeiger für Sternberg – Brüel – Warin

Landespokal Lübzer Pils Cup 3. Runde: FC Seenland Warin empfängt morgen Dritten der Verbandsliga 1. FC Neubrandenburg 04

Morgen um 14 Uhr erfolgt in der Wolfsystem-Arena am Glammsee der Anstoß zum Landespokalspiel des FC Seenland Warin gegen den 1. FC Neubrandenburg.

Nach den Resultaten beider Teams aus den bisherigen Punktspielen und dem Klassenunterschied, reisen die Gäste in deutlicher Favoritenrolle am Glammsee an. Aber das war schon eine Pokalrunde zuvor gegen den Verbandsligisten FC FK René Schneider so ähnlich, als die Gastgeber nach großem Kampf und sehr diszipliniert die taktischen Trainer-Vorgaben über weite Strecken umsetzten und nach einem Treffer von Defensivspieler Marcio Rogerio kurz vor Ultimo mit 1:0 in die nächste Runde einzogen.

Die morgigen Gäste rangieren derzeit auf Rang Drei in der Verbandsliga (15 Punkte), sind nach bisher sieben Spielen noch ungeschlagen und eigentlich die Überraschung in der Liga. Nach einem unbefriedigten 13. Rang in der vergangenen Saison spielen sie nun in der Spitzengruppe der Verbandsliga mit.

Von der Saison 2011/12 bis 2015/16 spielte Neubrandenburg noch in der Oberliga Nordost. In dieser Zeit gewann man auch einmal den Landespokal. Das war in der Spielzeit 2013/14 mit einem 4:0-Finalsieg gegen den Sievershäger SV. Im Halbfinale gelang hier auch ein überraschender 2:1-Erfolg über den FC Hansa Rostock. In der ersten Runde im DFB-Pokal kam dann nach einem 1:3 gegen den Karlsruher SC (2.Bundesliga) das frühe Aus.

Im diesjährigen Pokalgeschehen zogen die Gäste in mit einem 13:0 beim Landesklassenvertreter SV Viktoria Salow ( LK II) und in Runde zwei mit einem 3:1 beim Landesligisten SV Blau-Weiß Baabe (LL Ost) in die dritte Runde ein. Derzeit überzeugen die Neubrandenburger mit hohem spielerischem Niveau, dass maßgeblich von sehr schnellem Flügelspiel geprägt ist. Bestes Beispiel war der 7:0-Kantersieg am letzten Spieltag über die SG Aufbau Boizenburg.

Die Gastgeber wollen versuchen über dieses Pokalspiel möglichst auch wieder etwas ihre spielerische Ordnung entschlossener zu gestalten, um so mit einer ansprechenden Leistung die Spur in den Punktspielalltag mit altgewohnter Tradition und Leidenschaft wieder zu finden. Einen ersten Ruck in diese Richtug gab es zuletzt trotz der 1:4-Niederlage gegen Dynamo Schwerin schon zu registrieren.


Kreisliga: FSV Leezen – FC Seenland Warin II
Diese Partie findet morgen zeitgleich mit dem Landespokalspiel statt. Etwas Selbstvertrauen für dieses Auswärtsspiel dürfte sich der FCS Warin II aus dem 5:1-Heimsieg am vergangenen Sonntag gegen den Grevesmühlener SV (Torschützen für Warin waren 3x Dennis Scheller, Maik Bundesmann und Enrico Wehr) geholt haben. Allerdings traten die Gäste auch nur mit neun Spielern an. Anstoß gegen Leezen ist morgen um 14 Uhr auf dem Sportplatz Am Wald in Ventschow. Treff für die Wariner ist um 12.45 Uhr.

Nachwuchs 3. Spieltag C-Junioren Kreisoberliga Schwerin-NWM , Staffel II
FC Seenland Warin - Neumühler SV Anstoß ist am Sonnabend, 11 Uhr, Glammsee Arena

E-Junioren Kreisliga Schwerin-NWM , Staffel II
FC Seenland Warin - SV Schiffahrt u. Hafen Wismar , Anstoß ist am Sonnabend, 9 Uhr, Glammsee-Arena.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen