zur Navigation springen

Schwimmen : Zwei Prignitzer gewinnen

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Steffen Schmolke und Robin Stolz Altersklassensieger beim Schweriner Langstreckenschwimmen

von
erstellt am 14.Aug.2017 | 21:38 Uhr

Der zweite Platz von Steffen Schmolke beim 13. Schweriner Langstreckenschwimmen in der Gesamtwertung (siehe gestrige Ausgabe) und zugleich der Sieg in der Altersklasse AK 50 war aus Prignitzer Sicht ein großer Erfolg. Doch nicht nur der Vorsitzende vom SC Delphin Wittenberge nahm an diesem Wettkampf teil. Vier weitere Schwimmer aus dem Kreis absolvierten die zwei Kilometer im Wasser.

Das Schwimmen vom Bertha-Klingberg-Platz durch den Burgsee herum um das malerische Schweriner Schloss und zurück zum Klingberg-Platz wurde eine Angelegenheit für Lokalmatador Carl-Louis Schwarz. Diesmal sogar eine recht einsame. In 25:07 Minuten erreichte der 22 Jahre alte deutsche Auswahlschwimmer, der sportlich beim Potsdamer SV zu Hause ist, das Ziel. Knapp drei Minuten (28:05) später stieg Steffen Schmolke aus dem Wasser.

Als nächster Prignitzer erreichte mit Robin Stolz (Jahrgang 2001) ein weiterer Wittenberger Delphin das Ziel. Seine Zeit von 36:58 Minuten bedeutete im Feld der 83 männlichen Starter Rang 16, aber auch den Sieg in der männlichen Jugend A.

Sein Vereinskamerad Jannis Stolz schwamm mit 40:21 Minuten auf Gesamtrang 27 und in der Wertung der männlichen Jugend B auf Platz 4. In der AK M40 belegte Jan Bodenstein (Wittenberge) mit 42:15 min. Rang 8 (Gesamt: 32.) und der Perleberger Thomas Schlee in der AK M 50 nach 46:38 min. den 11. Platz (Gesamt: 49.)

Insgesamt nahmen 154 Schwimmerinnen und Schwimmer die Zwei-Kilometer-Strecke rund um das Schweriner Schloss in Angriff. Beim Kinderschwimmen über 400 Meter starteten 14 Nachwuchssportler im Alter von sieben bis zwölf Jahren.

 


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen