Fussball : Zwei Frauen führen Schiedsrichter im Kreis an

Nach Sandra Blumenthal ist Linda Webers (r., mit Robert Graeske vor einem Spiel) die Nummer zwei der Unparteiischen im Fußballkreis Prignitz/ Ruppin.  Fotos: oliver knoll (2)
1 von 2
Nach Sandra Blumenthal ist Linda Webers (r., mit Robert Graeske vor einem Spiel) die Nummer zwei der Unparteiischen im Fußballkreis Prignitz/ Ruppin. Fotos: oliver knoll (2)

Einstufung der Schiedsrichter von Prignitz/Ruppin 2015/16

von
03. Juli 2015, 06:51 Uhr

Der Fußballkreis Prignitz/Ruppin hat die Einstufungen seiner Schiedsrichter für die Saison 2015/16 veröffentlicht. An der Spitze stehen zwei Damen. Sandra Blumenthal und Linda Webers pfeifen von allen Unparteiischen aus dem Kreis in den höchsten Spielklassen. Insgesamt reicht die Liste bis in die Kreisliga hinab.

Sandra Blumenthal führt die Liste an. Die für den Pritzwalker FHV 03 pfeifende Schiedsrichterin leitet Spiele der Frauen-Bundesliga und der vierthöchsten Klasse der Herren, der Regionalliga. Linda Webers vom MSV 1919 Neuruppin ist Assistentin in der 2. Bundesliga der Frauen, pfeift selbst Frauen-Regionalliga und Herren bis zur Landesklasse.

„Ich freue mich sehr, dass da oben zwei Schiedsrichterinnen stehen. Und auch darüber, dass nicht nur bei den Frauen, sondern insgesamt bei den Unparteiischen etwas nachkommt“, sagte Klaus-Peter Kohn, der Vorsitzende des Fußballkreises Prignitz. Auf Blumenthal und Webers folgt bei den Frauen bereits Kathleen Kähne vom Herzberger SV. Auch sie pfeift bei Herren bis zur Landesklasse, leitete vor kurzem die Veritas-Partie gegen Falkensee-Finkenkrug II.

„Ranghöchster“ Mann in der Gilde der Prignitz-Ruppiner Unparteiischen ist aktuell Andy Stolz vom Pritzwalker FHV 03. Er pfeift in der kommenden Saison Begegnungen der Oberliga. In der Spielklasse darunter, der Brandenburgliga, darf künftig Tobias Starost (ZSV Uenze 04) zwei Mannschaften auf das Feld führen. Ihm gelang der Aufstieg. Gleiches gilt für Mario Warminski vom Pritzwalker FHV 03. Der Referee – zugleich Spielausschussvorsitzender des Fußballkreises – pfeift künftig Spiele in der Landesliga.

„In diesem Zusammenhang möchte ich aber auch dem Schiedsrichterausschuss um Robert Graeske ein großes Lob aussprechen. Er bringt immer wieder neue Ideen, das ist sehr wichtig“, erklärte Klaus-Peter Kohn.

Aus Prignitzer Sicht stellt der Pritzwalker FHV 03 in dieser Liste mit vier Unparteiischen die meisten Schiedsrichter. Dicht dahinter folgt der SSV Einheit Perleberg mit drei Referees.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen