Vereinsleben : Zusammenhalt rettet SSV Einheit

Mit KSB-Silber dekoriert: Joachim Prill (l.) und Ramona Bahl, künftiges Vorstandsmitglied für Breitensport und Anlagen.
1 von 2
Mit KSB-Silber dekoriert: Joachim Prill (l.) und Ramona Bahl, künftiges Vorstandsmitglied für Breitensport und Anlagen.

Finanzamt-Forderung bringt Verein in Not. Frank Döring bleibt Vorsitzender

von
11. März 2014, 06:49 Uhr

Der SSV Einheit Perleberg hat so gerade eben das größe Problem in seiner rund 64-jährigen Vereinsgeschichte gemeistert. Eine Nachforderung des Finanzamtes in fünfstelliger Höhe bedrohte die Existenz des Vereins. Das Aus konnte aber abgewendet werden. Das erfuhren 49 Vereinsmitglieder, die an der Jahreshauptversammlung teilnahmen. Um solche Fälle in Zukunft zu verhindern, wurde der Vorstand um den wiedergewählten Vorsitzenden Frank Döring per von den Mitgliedern beschlossener Satzungsänderung von fünf auf sieben Personen aufgestockt. „Ich bin froh, dass der Zusammenhalt im Verein da war. Wir haben kurz überlegt, ob wir den Laden hier abschließen. Aber als wir das dann gesehen haben, wollten wir kämpfen“, sagte Frank Döring.

Die GWG Wohnungsgesellschaft Perleberg/Karstädt betreibt im Auftrag der Stadt Perleberg den Jahnsportplatz. Der dortige Platzwart bekommt Lohn. Und die damit verbundene Umsatzsteuer hat der SSV Einheit über einen Zeitraum von fünf Jahren nicht an das Finanzamt abgeführt. „Das haben wir nicht gewusst und es wurde falsch verbucht“, gab der alte Einheit-Vorstand, der später entlastet wurde, bei der Versammlung zu.

In fünf Jahren sammelte sich so eine beträchtliche Summe an. Der Brief vom Finanzamt kam im Dezember. Kurz vor Weihnachten. „Durch Eigenmittel und Privatdarlehen von drei Personen konnten wir die nach Verhandlungen noch ausstehende Summe von 16 412 Euro bezahlen“, erklärte Döring.

Der Verein muss künftig sparen. „Wir haben einen Etatplan aufgestellt. Im Trainings- und Wettkampfbetrieb gibt es keine Einschränkungen“, berichtete Dirk Starck, der zum Vorstandsmitglied für Finanzcontrolling gewählt wurde. Außerdem beschloss die Versammlung eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge um einen Euro.

Neben Frank Döring und Dirk Starck gehören dem neuen Vorstand Frank Plokarz (stellvertretender Vorsitzender), Jörg Reich (Vorstandsmitglied Sponsoren), Ramona Bahl (Vorstandsmitglied für Breitensport und Anlagen) sowie Tino Huneck (Schatzmeister) an. Letztgenannter tritt die Nachfolge von Ulrich Otto an. Der wurde nach 32 Jahren im Amt diesmal nicht wiedergewählt.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen