zur Navigation springen

Leichtathletik : Zoe Stephan gelingt der große Wurf

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

LG-Athletin holt Landestitel im Mehrkampf und führt die nationale Bestenliste an

von
erstellt am 24.Mai.2016 | 22:31 Uhr

Sieben Athleten der LG Prignitz stellten sich der Herausforderung der Leichtathletik-Landesmeisterschaften der Mehrkämpfer in den Disziplinblöcken Sprint/ Sprung, Wurf und Lauf in Cottbus. Sehr gut lief es dort für Zoe Stephan, die Landesmeisterin im Block Wurf wurde.

Mit 2440 Punkten verbesserte Zoe Stephan dabei den alten Kreisrekord um mehr als 200 Punkte und belegt momentan Platz eins in der deutschen Bestenliste in ihrem Altersbereich. Innerhalb ihres Mehrkampfes, der aus fünf Disziplinen besteht, erzielte die 13-jährige Athletin mit 11,38m im Kugelstoßen eine neue persönliche Bestleistung.

Lena Rieckhof (AK 13) stellte in ihrem Blockmehrkampf zwei neue persönliche Bestleistungen auf, die ganz entscheidend zum Gewinn der Bronzemedaille beitrugen. Im 60m Hürdensprint erfüllte sie mit 10,26 Sekunden sogar die Kadernorm des Landesverbandes. In der deutschen Bestenliste liegt Lena Rieckhof mit ihrer Gesamtpunktzahl von 2348 Punkten aktuell auf Platz 13.

Bronze sicherte sich auch Zoé Dockweiler (Ak 15). Sie sammelte in ihren fünf Disziplinen insgesamt 2583 Punkte und bestätigte erneut die Norm für die deutschen Meisterschaften Anfang Juli in Aachen. Im Speerwerfen erzielte Zoé Dockweile mit 31,87m einen neuen Kreisrekord.

Mit Natalie Loock (Ak 12/ Platz fünf) und Justin Kollex (Ak 14/Platz sieben) sicherten sich zwei weitere LG-Athleten eine Top Acht-Platzierung bei diesen Landestitelkämpfen. Natalie Loock profitierte dabei vor allem von ihren tollen 800m-Lauf (2:35,44 min), den sie mit deutlichem Vorsprung gewann. Justin Kollex absolvierte seinen ersten Mehrkampf auf Landesebene überhaupt und verbesserte sich unter anderem im Weitsprung auf sehr gute 4,87m.

Zu einem Mehrkampf gehört oftmals auch, dass nicht alles gelingt. In Cottbus waren Nele Gercke und Lucy Babekuhl die Leidtragenden. Beide stürzten im 60m Hürdensprint. Aber sie gaben nicht auf, setzten den Mehrkampf fort und trugen zum Gewinn der Bronzemedaille für das Team der weiblichen Jugend U14 bei

Am kommenden Wochenende gehen erneut LG-Athleten auf Medaillenjagd. In Potsdam werden der ersten Einzeltitel dieser Sommersaison vergeben. Bis dahin sollte vor allem Lucy Babekuhl ihr Missgeschick vergessen haben. In Cottbus lief sie nämlich in 10,31 Sekunden die schnellste Sprintzeit über 75m in ihrer Altersklasse.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen