zur Navigation springen

Kegeln : Witzel wiederholt Vorjahrescoup

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Elf Prignitzer Kegler holen bei den Landeseinzelmeisterschaften einen Titel sowie zwei Silber- und eine Bronzemedaille

svz.de von
erstellt am 07.Mai.2014 | 08:35 Uhr

Einen Titel, dazu zwei Silber- und eine Bronzemedaille: Das ist die Ausbeute der elf Akteure vom Prignitzer Kegler-Verband (PKV) bei den Brandenburger Landeseinzelmeisterschaften Bohle im Berliner Preußenpark. „Vier Medaillen und fünf Startplätze für die Deutschen Meisterschaften können sich aus Prignitzer Sicht sehen lassen.“, war Seedorfs Kurt Wilke mit dem Abschneiden „sehr zufrieden.“

Den Landesmeistertitel der Herren A holte sich wie im Vorjahr Norbert Witzel. Der Berliner im Diensten vom SV Löcknitzstrand Seedorf schob starke 896 Holz und verwies Frank Pabst (Neuruppin/889) souverän auf den Silberrang. Beide sicherten sich damit die Tickets zu den Deutschen Meisterschaften (DM) am 13./14. Juni in Delmenhorst. Dort wird auch Kurt Wilke am Start sein. Der Seedorfer Vereinschef musste sich bei den Herren B mit 874 Holz nur Detlef Hollnagel (Post Zehlendorf/881) geschlagen geben. „Ich wusste im Vorfeld, dass ich mindestens 40 über schieben muss. Das hat dann ja auch geklappt“, war Wilke zufrieden. Horst Beck (Empor/Grün-Rot Wittenberge/856 Holz), zweiter PKV-Starter dieser Altersklasse landete auf Rang 12.

Die Reise ins Oldenburger Land zur DM kann Kurt Wilke zusammen mit Ehefrau Marianne (875) antreten. Die Spielerin von Traktor Perleberg belegte bei den Damen A hinter Marina Richert (Eberswalde/881) zwar „nur“ Rang zwei, „doch durch den urlaubsbedingten Verzicht der Landesmeisterin hat Marianne den einzigen Startplatz erhalten“, erklärte Kurt Wilke. Titelverteidigerin Heide Lange (Perleberg) hatte Probleme mit den Linksaufsätzen, erzielte nur 855 Holz und kam so auf Platz acht.

Bei den Herren sicherte sich Dirk Sperling (Fehrbellin/ 896) erneut einen Landesmeistertitel, diesmal vor Christian Anspach (Kirchhain/886). Sven Koslitz von Landesliga-Aufsteiger Hertha Karstädt (879) krönte seine gute Saison mit Bronze und schaffte ebenfalls die DM-Qualifikation. Sebastian Rönning (Seedorf) schob 865 Holz und wurde Zehnter.

Zu einer Medaille reichte es für die Karstädter Junioren Max Jannasch (879/4.) und Marcus Derlig (872/5.) beim Titelgewinn von Fehrbellins Bundesligakegler Benjamin Münchow (884) nicht ganz, doch zumindest Jannasch dürfte mit der Qualifikation für die DM zufrieden sein.

Weniger rund lief es für Sarah Wilke (Seedorf), die bei den Damen mit 838 Holz Rang 13 belegte. Den Titel sicherte sich Angela Manke (Altdöbern/883). Manfred Scherf (ESV Wittenberge) wurde bei den Herren C mit 840 Holz Sechster, verpasste die DM-Qualifikation nur um vier Holz. Gold ging in dieser Altersklasse an Titelverteidiger Fritz Willmann (Geltow / 861).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen