Prignitzer Sportlerwahl : Wir suchen die besten Sportler

Plakat der Prignitzer Sportlerwahl.
Plakat der Prignitzer Sportlerwahl.

„Der Prignitzer“ veranstaltet die Wahl in Eigenregie in den bekannten Kategorien / Auszeichnung erfolgt im Februar

von
23. November 2018, 23:18 Uhr

Die im vergangenen Jahr zum ersten Mal vom „Prignitzer“ in Eigenregie veranstaltete Sportlerwahl wird es auch für 2018 geben. Nach der gelungenen Premiere haben wir uns entschieden, als auflagenstärkste Zeitung im Kreis, erneut die besten Sportler der Prignitz zu küren. Die Rückkehr zu den Anfängen der Prignitzer Sportlerwahl – ein zurück zu den Wurzeln, denn unsere Zeitung hatte die Wahl einst ins Leben gerufen, hat sich bewährt und hatte mit der Auszeichnungsveranstaltung in der „Alten Ölmühle“ ihren Höhepunkt.

Beim Prozedere ändert sich nichts. Bei der Sportlerumfrage wird es eine Wahl in den klassischen Kategorien geben: Sportler, Nachwuchssportler, Mannschaft, Nachwuchsteam sowie Trainer/Übungsleiter/Betreuer. Zu dieser rufen wir unsere Leser auf. Die Kandidaten werden von der Redaktion benannt. Die selbst behält sich die Option vor, einen Sonderpreis in verschiedenen Kategorien zu vergeben, zum Beispiel für sportliche Leistung, Ehrenamt etc.

Bei der Ehrung sollen die Sieger und Platzierten im Mittelpunkt stehen. Deshalb wird die Auszeichnung der Prignitzer Sportler des Jahres künftig im Februar im kleinen Rahmen erfolgen. Abwechselnd in Perleberg und Wittenberge. Diesmal in Perleberg.

Am kommenden Woche nende veröffentlichen wir erstmals die Liste der Kandidaten. Daran anschließend werden die nominierten Sportlerinnen und Sportler in lockerer Reihenfolge in Wort und Bild näher vorgestellt. Mit dem dann jedes Mal veröffentlichten Stimmzettel können Sie, liebe Leserinnen und Leser, ihre Lieblinge wählen. Nach rund sieben Wochen endet die Wahl. Einsendeschluss für die Stimmzettel ist der 20. Januar 2019 (Poststempel). Rund vier Wochen später wird die Auszeichnung erfolgen.

Die Auswahl der Kandidaten erfolgt durch unsere Redaktion. Deshalb wurden und werden die Sportseiten seit Januar noch einmal gewälzt und die ein oder andere Personalie in der Redaktion heiß diskutiert. Gesucht werden Sportler oder Mannschaften, die Erfolge von Landesebene über Deutsche Meisterschaften bis hin zu internationalen Wettkämpfen vorweisen können. Oder auch Trainer und Funktionäre, die in diesem Jahr oder schon seit längerem im Sport etwas bewegt haben. In einigen Sportarten haben gleich mehrere Athleten oder Teams viel erreicht. Damit die sich nicht gegenseitig die Stimmen streitig machen, haben wir versucht, in diesen Sportarten die Zahl der Kandidaten auf ein gerechtes Maß zu reduzieren.

Es kann auch durchaus sein, dass Kandidaten aus dem Vorjahr erneut auf der Liste auftauchen. Zum Beispiel, wenn sie ihr sportliches Niveau (ihre hohe Spielklasse) gehalten haben. Oder sich noch einmal gesteigert/verbessert haben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen