FUSSBALL : Weiter mit breiter Brust

Derzeit ein Bild mit Symbolcharakter: William Richart (l.) und der SSV Einheit Perleberg kletterten nach oben auf Rang drei, Norman Will und der Pritzwalker FHV 03 sind nach zuletzt drei Niederlagen etwas ins Straucheln geraten.
Derzeit ein Bild mit Symbolcharakter: William Richart (l.) und der SSV Einheit Perleberg kletterten nach oben auf Rang drei, Norman Will und der Pritzwalker FHV 03 sind nach zuletzt drei Niederlagen etwas ins Straucheln geraten.

Landesklasse-Spitzenreiter Veritas empfängt Union Neuruppin / Auch Heimrecht für Einheit, Eiche und Wacker

von
21. März 2014, 07:56 Uhr

Gleich vier der fünf Prignitzer Vereine in der Fußball-Landesklasse West haben am morgigen Sonnabend Heimrecht. Spitzenreiter Veritas Wittenberge/Breese empfängt um 14 Uhr Union Neuruppin, Einheit Perleberg zur gleichen Zeit Alemania Fohrde. Um 15 Uhr hat Eiche 05 Weisen die Elf von Eintracht Friesack zu Gast und der Meyenburger SV Wacker den SV Empor Schenkenberg. Auf Reisen geht es für den Pritzwalker FHV 03 (beim SV Falkensee-Finkenkrug II).

FSV Veritas Wittenberge-Breese – Union Neuruppin (Hinspiel: 4:2). Nach dem guten Auftritt gegen Falkensee II dürfte der Spitzenreiter im Thälmann-Stadion auch gegen Neuruppin selbstbewusst auflaufen. Vielleicht mit Marc Michitsch, der seine Knöchelverletzung auskuriert, aber noch Trainingsrückstand hat. Die Veritas-Elf, die mit einem Auge auf die Partie BSC Rathenow – Nauen schielen wird, ist in der Favoritenrolle. Aber Union Neuruppin kam gut aus der Winterpause, gewann 4:1 gegen Friesack und fügte am vergangenen Spieltag Kloster Lehnin mit 3:2 die erste Heimniederlage der Saison zu.

SSV Einheit Perleberg – SV Alemania Fohrde (0:3). Nach zuletzt sieben Punkte aus drei Spielen und dem Sprung auf Platz 3 wollen die Perleberger auch gegen Fohrde die Zähler im Jahnsportpark behalten. Allerdings ohne den rot-gesperrten Denny Feilke. Auf Seiten der Gäste, die mit vier Punkten aus zwei Spielen in die Rückrunde gestartet sind, fehlt Marco Jahn (5. Gelbe Karte)

SV Eiche 05 Weisen – Eintracht Friesack (0:3). Während Weisen nach der Winterpause immerhin einen Zähler holte, verlor Friesack alle drei Partien und läuft Gefahr, die Qualifikation zur Landesklasse zu verspielen. Die Eichen haben auf ihrer Abschiedstournee nichts zu verlieren.

Meyenburger SV Wacker – SV Empor Schenkenberg (4:1). Nach zuvor zwei Niederlagen meldete sich Wacker mit dem 2:0 in Nauen zurück. Alles andere als ein Sieg gegen den Vorletzten wäre enttäuschend.

SV Falkensee-Finkenkrug II – Pritzwalker FHV 03 (1:5). Die Pritzwalker wollen ihre kleine schwarze Serie von drei Niederlagen in Folge beenden. Viel wird davon abhängen, wen Trainer Jürgen Beinio aufbieten kann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen