Fußball-Kreisoberliga : Weisen verschenkt Punkte

Weisen und Kevin Kühn (l.) mussten sich gegen Aufsteiger Putlitz auf eigenem Platz mit einem Unentschieden begnügen.
Weisen und Kevin Kühn (l.) mussten sich gegen Aufsteiger Putlitz auf eigenem Platz mit einem Unentschieden begnügen.

Am 1. Spieltag der Fußball-Kreisoberliga Prignitz/Ruppin gab es gleich fünf Heimsiege

von
30. August 2016, 06:10 Uhr

Zum Auftakt der Punktspielserie in der Fußball-Kreisoberliga Prignitz/ Ruppin hatten die Teams mit hochsommerlichen Temperaturen zu kämpfen. Kyritz machte mit dem klaren Heimsieg seine Titelambitionen deutlich.

SV Eiche 05 Weisen – Putlitzer SV 2:2 (1:0). Die Eichen kontrollierten zunächst das Spiel und gingen verdient in Front. Mit dem 2:0 kurz nach der Halbzeitpause schien dann der Weg zu den ersten drei Saisonpunkten geebnet. Die Weisener agierten nun defensiver, ließen drei klare Konterchancen aber kläglich aus. Der gut mitspielende Aufsteiger steckte nicht auf und schaffte nach dem Anschlusstreffer noch den Ausgleich. Tore: 1:0, 2:0 Gordon Lahno (21., 49.), 2:1 Paul Jaworski (71./Strafstoß), 2:2 Brain Strauch (80.).

SV Garz/Hoppenrade – Zernitzer SV 2:0 (1:0). Die Garzer fanden etwas besser ins Spiel. Nach zwei gefährlichen Distanzschüssen gelang Christian Szczech im Nachsetzen die Führung (33.). Nach dem 2:0 durch Franz Arndt (63.) verflachte die Partie.

SV 69 Schönberg – Reckenziner SV 3:1 (1:1). Die Gäste waren zunächst das gefährlichere Team und gingen völlig verdient in Führung. Nach dem Ausgleich durch ein Eigentor kam Schönberg besser ins Spiel und hatte mit Erik Horn einen Mann zwischen den Pfosten, der keine weiteren Gegentreffer mehr zuließ. Seine Vorderleute agierten zwingender, siegten glücklich, aber nicht unverdient. Tore: 0:1 Benny Jerichow (16.), 1:1 Thomas Wieseke (30., Eigentor), 2:1 Daniel Mijal (57.), 3.1 Alexander Nowitzki (68.).

Pankower SV Rot-Weiß – Union Neuruppin II 2:1 (2:0). In der zerfahrenen Partie lagen die Gastgeber bis zur Pause mit 2:0 in Front. Nach dem Seitenwechsel dominierten die Gäste, schafften den Anschlusstreffer und hatten noch Chancen zum Ausgleich. Tore: 1:0 Marcus Kautz (12.), 2:0 Robert Sellahn (44.), 2:1 Alexandros Tzagkinian (76.).

Blau-Weiß Walsleben – SpG Gumtow/Glöwen 2:0 (0:0). Im Duell der Aufsteiger agierte das Heimteam zielstrebiger, ging in der 62. Minute durch Sebastian Krüger per Foulelfmeter in Front. Beim 2:0 traf Robert Drews erst den Pfosten, der Abpraller wurde erneut auf ihn abgelegt und dann schob er ein (90.+1).

Rot-Weiß Kyritz – SV Blumenthal/Grabow 7:2 (4:0). Kyritz führte zur Pause schon deutlich. Nach den beiden Gegentoren beendeten die Rot-Weißen die Gästehoffnung auf zumindest einen Punkt schnell und legten noch drei weitere Treffer nach. Tore: 1:0 Driton Baliu (18.), 2:0 Danny Blessin (24.), 3:0 Max Hanke (29.), 4:0 Jens Westphal (41.), 4:1 Daniel Ewe (48./Eigentor), 4:2 Marcel Krentz (58.), 5:2 Baliu (61.), 6:2 Westphal (72.), 7:2 Ronny König (77.).

Eintracht Alt Ruppin – Stahl Wittstock 0:3 (0:2). Tore: 0:1 Oliver Gießel (36.), 0:2 Mathis Thon (39.), 0:3 Gießel (90.).  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen