fussball : Weisen verpasst Heimsieg

Mathias Bolz (l.) und Weisen lieferten sich mit Zernitz ein Duell auf Augenhöhe.
Mathias Bolz (l.) und Weisen lieferten sich mit Zernitz ein Duell auf Augenhöhe.

In der Kreisoberliga bleibt der SV Eiche 05 nach dem 1:1 gegen Zernitz Tabellenfünfter / Meyenburg gewinnt Prignitzduell in Reckenzin

23-19063474_23-66107972_1416392403.JPG von
30. April 2019, 05:58 Uhr

Prignitz/Ruppin | In der Fußball-Kreisoberliga Prignitz/Ruppin endeten die beiden Spitzenspiele Weisen – Zernitz und MSV Neuruppin II – Wusterhausen mit gerechten Punkteteilungen. Das Prignitzduell entschied Meyenburg in Reckenzin knapp für sich. Garz/Hoppenrade und Karstädt kassierten herbe Auswärtspleiten und müssen um den Klassenerhalt zittern.

SV Eiche 05 Weisen – Zernitzer SV 1:1 (0:1). „Es war ein attraktives Spiel auf gutem Niveau“, fand Weisen Coach Ronny Hohn. Sein Team begann stark, nutzte seine Chancen aber nicht und geriet nach einem Konter durch Manuel Lübke (11.) in Rückstand. Beide Seiten verpassten noch vor der Pause weitere Treffer. Im zweiten Abschnitt gelang Christian Hoppe mit einem verwandelten Strafstoß (68.) der Ausgleich. Kurz vor Spielende hatte Tobias Bandke sogar die große Chance zum Siegtreffer für die 05er, verzog aber aus aussichtsreicher Position.

Reckenziner SV – Meyenburger SV Wacker 0:1 (0:0). Meyenburgs Ramon Schäfer meinte: „Wir zeigten zwei Gesichter, hatten uns vorgenommen nach vorn zu spielen und kamen auch zu Chancen. Mit der Zeit kamen die Reckenziner besser ins Spiel.“ Drei Minuten nach der Pause gelang Wacker durch Steven Müller die Führung. „Nach unserem Treffer ließen wir aber nach und die Reckenziner gaben in der letzten Viertelstunde den Takt an“, so Schäfer.

Stahl Wittstock – SV Garz-Hoppenrade 6:2 (4:0). „Garz war nicht so schlecht, wie es das Ergebnis vermuten lässt“, war von Stahl-Coach Dietmar Andree zu hören. Seine Mannschaft legte im ersten Durchgang gut vor und ließ nach dem Wiederanpfiff die Gäste etwas kommen. Tore: 1:0 Jonas Bienert (7.), 2:0 Oliver Gießel (21.), 3:0 Bienert (38.), 4:0 Michael Sassenhagen (43.), 5:0 Gießel (51.), 5:1 Sebastian Heise (73.), 5:2 Franz Arndt (80.), 6:2 Bienert (88.).

BSV Schwarz-Weiß Zaatzke – SC Hertha Karstädt 7:1 (3:1). Im ersten Durchgang hielten die Herthaner noch mit. Nach dem Seitenwechsel zog der Gastgeber seinen Stiefel aber erfolgreich durch. Tore: 1:0 Bastian Klakow (16.), 2:0 Christian Mahnke (19.), 2:1 Maik Justin Schmelz (22.), 3:1 Andreas Kühn (45.), 4:1, 5:1 Mahnke (61., 68./Strafstoß), 6:1 Markus Friedl (78.), 7:1 Mahnke (85.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen