Weisen sorgt spät für klare Verhältnisse

Zweikampf im Karstädter Strafraum zwischen dem Weisener David Weber (l.) und dem Herthaner Maximilian Graap. Letztgenannter klärte kurz darauf die Situation.
Zweikampf im Karstädter Strafraum zwischen dem Weisener David Weber (l.) und dem Herthaner Maximilian Graap. Letztgenannter klärte kurz darauf die Situation.

Eiche 05 gewinnt 5:2 gegen Karstädt / Reckenzin und Garz verlieren klar

von
25. März 2019, 22:57 Uhr

Bis auf den 5:2-Erfolg von Weisen gegen Karstädt war es kein guter Tag für die Westprignitzer Teams. Während Meyenburg nur 0:1 bei Blumenthal/Grabow verlor, kamen Reckenzin (0:9 in Langen) und Garz-Hoppenrade (0:6 in Zernitz) unter die Räder.

Eiche 05 Weisen – Hertha Karstädt 5:2 (0:1). Nach dem frühen Rückstand drängte Weisen, kam aber erst nach dem Wechsel zum Ausgleich. Nach dem 2:2 der Karstädter brachten sich die Eichen mit drei Treffern in elf Minuten auf die Siegerstraße. „Hertha schlug sich in der ersten Halbzeit gut, Weisen war spielerisch besser, was aber erst in der zweiten Halbzeit zum tragen kam. Das Ergebnis fiel zu hoch aus. Auf das Spiel können wir aufbauen“, meinte Karstädts Coach Sven Möller. - Tore: 0:1 Tobias Lattorff (1.), 1:1 Luis Hartwig (54.), 2:1 Patrick Waltinger (60./Elfm.), 2:2 Raik Wonneberger (70./Elfm), 3:2 Christian Hoppe (72.), 4:2 Christopher Arich (77.), 5:2 Paul Johann Hufnagel (83./ET).

Zernitzer SV – SV Garz-Hoppenrade 6:0 (3:0). „Auch wenn wir sehr ersatzgeschwächt anreisten, durften wir so nicht auftreten. Das war ein gebrauchter Tag. Zernitz war in allen Belangen besser. Jetzt haben wir das Toptrio der Liga hinter uns. Ich hoffe wir können in den nächsten Spielen Punkte sammeln. Dafür müssen aber einige Spieler den Fokus wieder auf den Fußball richten“, meinte Garz’ hörbar bedienter Spieler-Trainer Johannes Schulze. - Tore: 1:0 Jacob Rossa (12.), 2:0 David Milatz (19.), 3:0 Rossa (26.), 4:0 Manuel Lübke (53.), 5:0 Milatz (59.), 6:0 Linus Schmidt (82.).

SV Blumenthal/Grabow – Meyenburger SV Wacker 1:0 (0:0). „Es war eine wahrhaft knappe Kiste“, berichtete Wacker-Trainer Oliver Lange. Meyenburg reiste nur mit zwölf Akteuren an, zwei davon waren angeschlagen. Blumenthal vergab in der zweiten Hälfte einige Chancen, es blieb spannend bis zum Ende. Jan Büssow (57.) sicherte dem SV drei Punkte.

Langener SV – Reckenziner SV 9:0 (7:0). Laut der bei fussball.de veröffentlichten Aufstellung traten die Reckenziner nur mit neun Spielern an. So kamen die Platzherren zu einem deutlichen Sieg. - Tore: 1:0 Marius Bachmann (12.), 2:0, 3:0 Tim Michel-Tiedtke (23., 26.), 4:0 Daniel Hug (27.), 5:0 Nicklas Hack (38.), 6:0 Konstantin Jänecke (44.), 7:0 Michel-Tiedtke (45.), 8:0 Jänecke (68.), 9:0 Konstantin Hug (73.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen