zur Navigation springen

Fussball : Weisen II gibt Rote Laterne ab

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Reserve des SV Eiche 05 gewinnt Kellerduell in der Kreisliga West gegen Berge mit 5:3 / Führungsduo patzt

von
erstellt am 31.Mai.2016 | 07:30 Uhr

Am 24. Spieltag der Fußball-Kreisliga West kam Spitzenreiter Gumtow/Glöwen in Lanz nicht über ein Remis hinaus, Verfolger Putlitz verlor in Uenze. Weisen II gab nach dem Sieg im Kellerduell die Rote Laterne an Berge weiter.

SV Jahn Lanz - SpG Gumtow/Glöwen 2:2 (0:1). Die faire Partie hatte laut Lanz-Coach Jörg Peipp „über 90 Minuten ein hohes Niveau. Beide Teams haben sich nichts geschenkt.“ Die Halbzeitführung des Spitzenreiters wandelte die Jahn-Elf nach der Pause in ein 2:1 um. Den Gästen gelang danach nur noch der Ausgleich. „Die Punkteteilung war gerecht“, zog Peipp sein Fazit. Tore: 0:1 Marc Seliger (6.), 1:1 Philip Awe (53.), 2:1 Marcel Waldvogel (74.), 2:2 Benno Brüggemann (79.).

TSV Uenze - Putlitzer SV 3:1 (3:0). „In der ersten Halbzeit spielten wir wie aus einem Guss, zwei wunderschöne Tore in der 8. und 33. von Michi Schultz brachten uns in Front“, freute sich Uenzes Coach Christian Kube. Per Freistoß erzielte Sebastian Granzow das 3:0 (40.). Nach Verletzung in Unterzahl gelang Putlitz durch Lukas Blumenthal nur noch der Ehrentreffer (84.).

SV Blau-Weiß Lenzen – SVP Prignitz Bad Wilsnack/Legde 1:0 (1:0). Die Lenzener gingen durch Marcel Jentzsch (6.) früh in Front, bekamen aber keine Sicherheit in ihr Spiel. Nach der Pause waren die Kurstädter dem Ausgleich nahe, nutzten ihre Torchancen aber nicht. „Es war ein glücklicher Sieg“, gestand auch Lenzens Abteilungsleiter Ingo Stadler nach Spielschluss ein.

Meyenburger SV – SV Groß Buchholz 2:1 (1:0). Gegen ersatzgeschwächte Groß Buchholzer gelang Wacker II das 1:0, ließ sich dann aber das Spiel aus der Hand nehmen. Nach der Pause gab es viel Mittelfeldgeplänkel. Den entscheidenden Treffer setzten die Randperleberger. Tore: 1:0 Christian Rosenthal (22.), 1:1 Ludwig Dohnert (32.), 1:2 Sebastian Teut (65.).

SV Eiche 05 Weisen II – Berger SV 5:3 (3:2). Es war ein typisches Kellerduell, bei dem die spielerischen Anteile in den Hintergrund rückten. Die erneut mit sechs Altherren auflaufenden Gastgeber bewiesen aber den längeren Atem. Tore: 1:0 David Krüger (8.), 1:1 Erdal Tiran (13.), 2:1 Rayk Thomas Hato (17.), 2:2 Marco Pantoli (23.), 3:2 Kevin Lechleitner (35.), 4:2 Marcus Scheibel (73.), 4:3 Danny Telschow (80.), 5:3 Lechleitner (85.).

SSV Einheit Perleberg II – Rot-Weiß Gerdshagen 6:2 (4:0). Nach der klaren 4:0-Pausenführung ließ es Einheit etwas ruhiger angehen. Die Rot-Weißen schöpften nach ihren Toren noch einmal Hoffnung, doch während Einheits Frank Neumann einen Elfmeter hielt, machte Theidig den Sieg klar. Tore: 1:0 1:0 Tarek Ibrahim (7.), 2:0 Maik Gercke (11.), 3:0 Tino Huneck (23.), 4:0 Per Schönfelder (30.), 4:1 Jens Ziebol (64.), 5:2, 6:2 Jens Theidig (86., 88.).

SV Groß Buchholz – Putlitzer SV 1:2 (1:1). In dem sehr zerfahrenen Nachholspiel gingen die Buchholzer nach einer Standartsituation durch Jens Höpfner in Führung (24.). Nico Steffen gelang kurz vor der Halbzeit der Ausgleich (44.). Auch in der zweiten Halbzeit gab es viele Nicklichkeiten zwischen beiden Teams, die je eine Rote Karte kassierten. Den Putlitzern gelang in der 84. Minute durch Lukas Blumenthal der glückliche Siegtreffer.  


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen