Fussball : Weisen hält sich bedeckt

Vor der jetzt beendeten Saison standen sich Eiche 05 Weisen mit David Neumann (M.) sowie Norman Will (l.) in einem Freundschaftsspiel Veritas Wittenberge/Breese mit Ibrahim Touray gegenüber. In der bevorstehenden Spielzeit könnte es zu einem Pflichtspielduell beider Teams in der Landesklasse kommen.
Vor der jetzt beendeten Saison standen sich Eiche 05 Weisen mit David Neumann (M.) sowie Norman Will (l.) in einem Freundschaftsspiel Veritas Wittenberge/Breese mit Ibrahim Touray gegenüber. In der bevorstehenden Spielzeit könnte es zu einem Pflichtspielduell beider Teams in der Landesklasse kommen.

Eiche 05-Team spricht am Wochenende über Aufstieg in die Landesklasse

23-11368052_23-66107971_1416392404.JPG von
13. Mai 2020, 20:48 Uhr

Auf dem Papier liest sich die Situation einfach. Nach Beendigung der Saison im Fußball-Landesverband Brandenburg am Montag belegt der SV Eiche 05 Weisen in der nach der Quotientenregel errechneten Abschlusstabelle der Kreisoberliga des Fußballkreises Prignitz/Ruppin (FKPR) den ersten Platz vor dem MSV Neuruppin II. Damit haben sich die Weisener das Recht zum Aufstieg in die Landesklasse West erwirkt. Ob sie das wahr nehmen, das entscheidet sich erst am Wochenende.

„Wir werden uns am Freitagabend zusammensetzen und darüber reden“, sagte Eiche 05-Spielertrainer Christian Hoppe auf Anfrage. „Es gibt noch einiges abzuklären. Wir haben mehrere Studenten die in der Woche nicht vor Ort sind und nur am Freitag trainieren. In der Landesklasse müssten wir generell anders trainieren, wenn wir uns dort halten wollen“, fügte er hinzu.

Zuletzt stiegen die Weisener 2013 in die Landesklasse auf. Am Ende der Serie 2013/14 wurde diese Klasse von fünf auf vier Staffeln reduziert. Deshalb ging es für die Eichen trotz Platz 13, der normalerweise zum Klassenerhalt gereicht hätte, gleich wieder in die Kreisliga zurück. Dort lieferten sie in der gerade beendeten Spielzeit ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit der Neuruppiner Brandenburgliga-Reserve.

Für die Prignitzer würde es zunächst einmal in die Landesklasse gehen. Christian Hoppe hat da so seine Bedenken wegen der im Vergleich zur Kreisoberliga längeren Auswärtsfahrten. „Die Derbys gegen Wittenberge und Pritzwalk sind ja nicht schlecht. Aber sieben oder acht mal nach Potsdam fahren müssen, da ist dann gleich der ganze Samstag weg“, erklärte der Coach. Der zumindest auf personelle Verstärkung bauen könnte. Vier der derzeit bei den A-Junioren in der Brandenburgliga kickenden Spieler wechseln zur neuen Saison in den Herrenbereich.

Sollten die Weisener ihr Aufstiegsrecht nicht wahrnehmen wollen, der MSV Neuruppin II stünde bereit. „Wenn sich die Möglichkeit ergeben sollte, doch noch aufzusteigen, dann würden wir sie wahrnehmen. Meine Jungs haben auch das Zeug dazu, in der Landesklasse mitzuhalten“, wird MSV II-Trainer Gunnar Reblin in den sozialen Medien zitiert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen