zur Navigation springen

Fussball : Wacker II verteidigt Spitze

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Meyenburger Reserve siegt 2:0 im Schlagerspiel gegen Perleberg II

von
erstellt am 27.Okt.2015 | 00:00 Uhr

In den fünf Spielen der Fußball-Kreisliga West setzten sich vier mal die Heimmannschaften durch. Darunter auch Tabellenführer Meyenburg II im Spitzenspiel gegen Perleberg II. Den einzigen Auswärtserfolg verbuchte die bislang punktlose Weisener Reserve mit dem 4:0 in Bad Wilsnack.

Berger SV – SC Hertha Karstädt 2:1 (2:0). Die Gastgeber waren in der ersten Halbzeit sehr überlegen und führten zur Pause durch die Treffer von Lucas Bartels (35.) und Sven Starr (43.) verdient mit 2:0. Nach dem Wechsel verflachte die Partie. Die Karstädter vergaben nach dem Anschlusstreffer von Remo Zawierucha (85.) noch eine große Chance zum Ausgleich. Die Berger verbesserten sich mit dem zweiten Saisonsieg auf Rang 9.

Blau-Weiß Lenzen – TSV Uenze 04 3:2 (0:1). Lenzen verschlief die erste Halbzeit völlig und lag zur Pause nicht unverdient mit 0:1 zurück. Nach dem Wechsel legten die Blau-Weißen deutlich zu und schossen eine 3:1-Führung heraus. Kurz vor Spielende gelang dem TSV nach einem Torwartfehler der Anschlusstreffer. Lenzen vergab danach noch einen Strafstoß. - Tore: 0:1 Sebastian Granzow (25.), 1:1 Tobias Marks (51.), 2:1 Jan Schneider (60.), 3:1 Oliver Both (76./Strafstoß), 3:2 Charly Fibian (85.).

Meyenburger SV Wacker II – SSV Einheit Perleberg II 2:0 (0:0). Der Tabellenführer gewann das Spitzenspiel vor heimischem Publikum verdient. Die Gastgeber trafen zunächst nur das Aluminium, dann erzielten Lars Naussedat (67.) und Matthias Dahse (89.) die Tore zum Sieg.

SV Prignitz Bad Wilsnack-Legde – Eiche 05 Weisen II 0:4 (0:3). Die Kurstädter beendeten ihre schwache Partie nach Gelb-Roter Karte (89.) in Unterzahl. - Tore: 0:1 Rayk Thomas Hato (11.), 0:2 Lars Piesche (20.), 0:3 Robin Haase (41.), 0:4 Sebastiao Kaviratna De Carbeiro Mesquita (72.)

SV Groß Buchholz – SV Jahn Lanz 3:2 (0:1). Bis zum Wechsel hatte keine Elf eine echte Torchance. Erst die Pause unterbrach den Trott des Gastgebers. „Wir investierten danach mehr ins Spiel, trafen aber auch erst nach Standards. Lanz hatte sich einen Punkt absolut verdient“, meinte Trainer Manuel Roeseler. - Tore: 0:1 Philip Awe (45.), 1:1 Dennis Jungsthöfel (55.), 1:2 Christopher Rausch (68.), 2:2 Tom Wallasch (71.), 3:2 Jungsthöfel (77.)

R-W Gerdshagen – Putlitzer SV abgesagt. Gerdshagen hätte keine spielfähige Mannschaft stellen können und bat um Verlegung. Nachholtermin ist voraussichtlich der 15. November.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen