zur Navigation springen

Tischtennis : Von Müdigkeit keine Spur

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Intensives Trainingslager für den ESV-Tischtennisnachwuchs

von
erstellt am 06.Sep.2016 | 23:16 Uhr

Ein Tischtennis-Wochenende der besonderen Art erlebten acht Jugendliche des ESV Wittenberge Der Verein ermöglichte ihnen ein Trainingslager in der OSZ-Halle. B-Lizenz-Inhaber Andreas Süskow (TuS Wustrow) arbeitete in den fünf Einheiten an zwei Tagen intensiv mit den Nachwuchsakteuren. Angenehmer Nebeneffekt: Auch die ESV-Trainer Klaus Heinrich, Steffen Pöhl, Erik Braband und Jan Sawallisch erhielten Tipps, wie sie Übungseinheiten gestalten können.

Andreas Süskow war Coach von Jan Sawallisch zu dessen Zeiten beim TuS Wustrow. Bis heute blieb der Kontakt immer bestehen. Und so baute der ehemalige Regionalligaspieler Süskow, der bis vor zwei Jahren im Team des Kadertrainerstabes in Hamburg war, in der OSZ-Halle Station umd Station auf und erklärte mit Engelsgeduld. Nach der ersten Einheit und einer kurzen Pause kam der Theorieteil für das Aufschlagtraining und siehe da, plötzlich kamen da Aufschläge, da wussten die Mädchen und Jungen selbst nicht wie sie es gemacht haben.

„Es macht Spaß, es ist in dieser kleinen Gruppe sehr intensiv“, sagte Andreas Süskow während einer kleinen Pause. Dann ging es weiter. „Wir spielen jetzt Einzel, später noch ein Mannschaftsturnier“, gab er Anweisungen. Und während einige Jugendliche ihr Spiel austrugen, bekamen andere Einzeltraining. So Vincent Lau. Er sollte ein Gefühl für die Vorhand bekommen. Immer wieder griff Süskow in den Balleimer, spielte die Bälle auf das ESV-Talent. Es folgte eine kurze Auswertung. „Und, weiter?“, fragte Sükow. „Klar“. Dann flogen wieder die Bälle.

Alle zogen mit. Das gefiel auch dem Trainer. „Voll motiviert die Spieler, so macht es Spaß, zu trainieren“, erklärte Andreas Süskow. Und wie die Jugendlichen mitzogen. Samstagabend wurde erst draußen gekickt, danach standen sie bis nach Mitternacht in der Halle an den Tischen.

Und am nächsten Morgen ging es direkt mit dem Abschlussprogramm weiter: Ein Tisch mit einem Blockbrett, ein Tisch mit regelmäßigen Kombinationsübungen, einer mit unregelmäßigen, einmal Schuss gegen Ballonabwehr, einmal Aufschlagtraining und einmal Balleimertraining. Das alles unter den wachsamen Augen von Chefcoach Andreas Süskow. Alles in allem eine tolle Erfahrung für den ESV, die Trainer und Spieler. Erik Braband brachte es auf den Punkt: „Wo kann ich mich für das nächste Jahr anmelden?“

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen