Schiessen : Voll ins Schwarze getroffen

Lieferten sich mit der Luftpistole einen Zweikampf: Steffen Schröder  (l.) und Matthias Hofmann.
1 von 2
Lieferten sich mit der Luftpistole einen Zweikampf: Steffen Schröder (l.) und Matthias Hofmann.

Wittenberger Gilde holt bei Kreismeisterschaften der Sportschützen die meisten Titel

23-11368052_23-66107971_1416392404.JPG von
19. Februar 2014, 06:35 Uhr

Der Kampf um die Titel und die Qualifikation für die Landesmeisterschaften Ende März in Frankfurt/Oder standen im Mittelpunkt der Kreismeisterschaften der Prignitzer Sportschützen (alle Altersklassen) in den Luftdruckdisziplinen. Mit den Schützengilden aus Frehne-Meyenburg, Wittenberge und Glöwen waren lediglich drei Vereine in der Halle der Wittenberger Schützengilde am Start. Erwartungsgemäß holten sich die Wittenberger Schützen die meisten Titel.

Geschossen wurde in den Disziplinen Luftgewehr, Luftgewehr Auflage, Luftpistole, Luftpistole Auflage und Mehrschüssige Luftpistole. Andreas Regel (Schützengilde Frehne-Meyenburg) gewann mit 328 Ringen erneut den Titel mit dem Luftgewehr bei den Herren. Bei den Senioren siegte Rainer Thormann (Wittenberge/320), bei den

In der Disziplin Luftgewehr Auflage wurde Roland Wolff (Glöwen/252) Kreismeister bei den Altersherren. Weitere Titel gingen an Harry Zelmer (Senioren A), Eva-Maria Regel (beide Frehne-Meyenburg/Seniorinnen A) sowie an Hans-Heinz Gaube (Senioren C) und Hannelore Pomorin (beide Wittenberge/Seniorinnen C).

Mit der Luftpistole (Herren) setzte sich der Wittenberger Herren Steffen Schröder (376) vor seinen Teamkameraden Matthias Hofmann (368) und Thomas Gerlieb (360) durch. Bei den Damen siegte Susanne Nicolai (326) knapp vor Katrin Gerlieb (324). Den Kreismeistertitel holte sich auch Klaus Beckendorf (alle Wittenberge/365) konkurenzlos bei den Senioren.

Gute Leistungen gab es auch in der Disziplin Luftpistole Auflage. Mit 288 von 300 möglichen Ringen errang Holger Beckendorf vor Karsten Mertsch (beide Wittenberge/287) den Kreismeistertitel in der Altherrenklasse. Bei den A-Senioren setzte sich Hartmut Guse (286) vor Hartmut Behrend (279) und Hans-Peter Reitzig (alle Wittenberge/278) durch. Bei den Seniorinnen sicherte sich Eva-Maria Regel (234) in dieser Kategorie den Sieg. Hans-Heinz Gaube gewann bei die C-Senioren-Konkurrenz.

Im Nachwuchsbereich waren ausschließlich Wittenberger Schützen am Start. Mit der Luftpistole holten sich Lucas Nicolai (Schüler/180), Johanna Bethke (Schülerinnen/172), Friedrich Barfuß (Jugend männl./311), Luisa Bethke (Jugend weibl./351), Clara Winkler (Juniorinnen B/344), Marcus Rogge (Junioren B/344) und Christian Buss (Junioren A/355) den Titel.

Die Konkurrenzen mit der Mehrschüssige Luftpistole entschieden Lea-Sophie Krischowski (Schülerinnen/) und Lucas Nicolai (Schüler), Friedrich Barfuß (Jugend männl.) und Luisa Bethke (Jugend weibl.) für sich. Den Kreismeistertitel Luftpistole Auflage gewannen Sylvia Pomorin und Lukas Krüger.

„Die Ergebnisse werden nun an den Brandenburgischen Schützenbund geschickt und dieser entscheidet dann nach dem Eingang aller Resultate, wer für die diesjährigen Landesmeisterschaften in den einzelnen Disziplinen und Altersklassen zugelassen wird“, erklärt Jörg Dittmann, Sportwart der Wittenberger Schützengilde, die Nominierungskriterien für die Landestitelkämpfe in Frankfurt/Oder.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen