Fussball : Viererpack von Raczkowski

Dieser Freistoß von Reckenzins Benny Jerichow verfehlte sein Ziel. Am Ende gewann der Liganeuling gegen Schönberg mit 2:1 und beendete die Saison auf Rang sieben.
Dieser Freistoß von Reckenzins Benny Jerichow verfehlte sein Ziel. Am Ende gewann der Liganeuling gegen Schönberg mit 2:1 und beendete die Saison auf Rang sieben.

Derbysiege für Groß Pankow und Garz: Demerthin zieht sich freiwillig aus der Fußball-Kreisoberliga zurück

von
14. Juni 2016, 07:43 Uhr

In der Fußball-Kreisoberliga Prignitz/Ruppin ging es am letzten Spieltag in einigen Derbys nur noch ums Prestige. Mit dem SV Demerthin zieht sich nach dem RSV Maulwürfe der nächste Verein freiwillig aus der höchsten Liga des Fußballkreises zurück. „Wir melden ab der neuen Saison für die erste Kreisklasse. Wir haben uns für den Weg des Neuanfang mit jungen Spielern entschieden, da es auf der einen Seite nicht möglich war, einige Leistungsträger zu halten“, so Demerthins Falk Kauffmann.

Reckenziner SV – SV 69 Schönberg 2:1 (2:1). Die Gastgeber gingen nach einem Konter durch Kenny Stibbe in Führung (16.). Die munter mitspielenden Gäste kamen durch Robin Freitag zum Ausgleich (23.). Vier Minuten vor der Halbzeitpause erzielte Benny Jerichow nach einem Solo mit seinem 20. Saisontor die 2:1-Führung für die ersatzgeschwächt angetretenen Reckenziner. Nach der Pause gelang beiden Teams kein Treffer mehr.

SV Demerthin – Pankower SV Rot-Weiß 2:4 (1:0). Bis zur Pause sah es nach einem Heimsieg der favorisierten Gastgeber aus. Dann drehte Patrick Raczkowski mit vier Treffern die Partie fast im Alleingang. Fünf Minuten vor dem Abpfiff gelang den Demerthinern noch etwas Ergebniskorrektur. Tore: 1:0 Ronny Behrendt (30.), 1:1, 1:2, 1:3, 1:4 Patrick Raczkowski (46., 50., 57., 80.), 2:4 Andreas Karger (85.).

SV Blumenthal/Grabow – SV Eiche 05 Weisen 1:7 (0:4). Die Eichen erwischten den besseren Start, schossen ein 4:0-Pausenführung heraus und ließen auch nach dem Seitenwechsel nicht nach. Den Gastgebern gelang nur noch der verdiente Ehrentreffer. Tore: 0:1, 0:2 Mathias Bolz (19., 29.), 0:3 Gordon Lahno (38.), 0:4 Benjamin Schulz (42.), 0:5 Chris Krause (49./Eigentor), 1:5 Ringo Labenstein (68.), 1:6 Bolz (73.), 1:7 Sergej Kutowoj (83.).

SV Garz/Hoppenrade – SV Sadenbeck 4:2 (1:1). Die favorisierten Garzer lagen gegen den Tabellenletzten zweimal zurück, glichen zweimal aus. Erst in den Schlussminuten der Partie machten sie dann ihren Sieg und Tabellenplatz drei perfekt. Tore: 0:1 Marco Pfeiffer (20./Strafstoß), 1:1 Patrick Ortlieb (37.), 1:2 Pfeiffer (48.), 2:2 Eric Pörschke (61.), 3:2 Franz Arndt (87.), 4:2 Patrick Ortlieb (89.).

RSV Maulwürfe – Zernitzer SV 0:3 (0:1). Die Maulwürfe verabschieden sich mit einer klaren Niederlage von ihrem Auftritt in der Kreisoberliga. Tore: 0:1 Jacob Rossa (28.), 0:2, 0:3 Chris-Bernd Göbel (58., 77.).

Eintracht Alt Ruppin – Lindower SV 1:1 (0:0). Im letzten Spiel in der Kreisoberliga kam Kreismeister und Aufsteiger Lindow nicht über ein Remis hinaus. Enrico Pfefferle brachte Eintracht in der umkämpften Partie per Strafstoß in Führung (54.), Markus Filarski stellte den Ausgleich (80.) her. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen