zur Navigation springen

Beachvolleyball : Vier Paare jagen das Spitzenduo

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Rogner/Bartoll führen Kreisrangliste weiter an

Am 11. und 12. Spieltag der Beachvolleyball-Kreisrangliste gab es keinen Wechsel an der Spitze. Christoph Rogner und David Bartoll führen mit 68 Punkten weiterhin das Klassement an. Vier Paare bilden das Verfolgerfeld: Tim Stuttkewitz/Daniel Kretschmer (51 Zähler), Dennis Einwich/Erik Fedrau (46), Andreas Kohls/Christian Greve (46) sowie Maik Dieckmann/Matthias Besancon (45) kämpfen derzeit um den zweiten Platz.

Am 11. Spieltag gingen sieben Teams an den Start. Das neu zusammengestellte Duo Dieckmann/Greve beeindruckte bei seinem Ranglisteneinstieg. Abwehrspezialist Dieckmann und Angreifer Greve begeisterten mit fulminanten Aktionen, überzeugten mit Harmonie und Teamgeist. Sie belegten an diesem Abend Rang zwei hinter Rogner/Bartoll.

Besonders stark war der Auftritt von Dieckmann/Greve gegen das führende Ranglistenduo. Nach einem 9:9 und 14:14 zogen Rogner/ Bartoll auf 18:14 davon und siegten 21:17. Dabei war David Bartoll in der Schlussphase mit fünf Punkten nicht zu stoppen. Mann des Spiels war aber Christoph Rogner mit elf Zählern. „Das Team war schon schlagbar, am Ende fehlte bei uns die Konzentration. Den Sieg erkenne ich neidlos an“, sagte Maik Dieckmann.

Eine bittere 24:26-Niederlage mussten Sandra Kossmann/Rico Trömer gegen Hannah Dittmann/Carl Siegmann hinnehmen. Besser lief es beim 21:16 gegen Lisa Mattheus/Michael Welk. Spitzen-Beachvolleyball boten Kossmann/Trömer auch beim 19:21 gegen die Herren Kretschmer/Stuttkewitz. „Für unsere Möglichkeiten haben wir gut gespielt. Wir hatten am Ende vor uns selbst Respekt“, erklärte Rico Trömer.

Karo Fehrmann und Jenny Heinrich siegten im Duell gegen Dittmann/Siegmann mit 21:18. Nach dem 17:17 beendete Karo Fehrmann mit vier Punkten in Serie das Spiel. Einen Sieg gab es auch beim 21:19 gegen Daniel Kretschmer/Tim Stuttkewitz. Das bedeutete für Fehrmann/Heinrich Platz drei in der Tageswertung.

Zwölf Teams beteiligten sich am 12. Ranglisten-Spieltag auf der Anlage am Wittenberger Friedensteich. Die führenden Rogner/Bartoll gewannen mit viel Kampfgeist und Können sieben Begegnungen, kassierten aber auch eine unerwartete 20:22-Niederlage gegen Hannes Burghardt/Jonas Gehrke. Mühe hatten Rogner/Bartoll auch beim 21:19 gegen Stuttkewitz/Kretschmer. Dazu gelang ein 21:16 gegen Dieckmann/Besancon. Damit gab es in dieser Runde zwei erste Plätze: Rogner/Bartoll und Dieckmann/Besancon teilten sich den Tagessieg.

Hannah Dittmann und Carl Siegmann spielten ein tolles Turnier und belegten den dritten Platz. Sie bezwangen sogar Stuttkewitz/Kretschmer mit 23:21. Mühe hatten sie aber auch beim 22:20-Erfolg gegen Mattheus/Mattheus.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen