Fussball : Veritas trifft auf Schlusslicht

4:0
4:0

Wittenberge/Breese gegen Falkensee/Finkenkrug II unter Druck

von
31. März 2016, 22:15 Uhr

Favorit gegen Außenseiter – Unter diesem Motto stehen die Partien des 21. Spieltages in der Fußball-Landesklasse West mit Prignitzer Beteiligung. Um 14 Uhr empfängt Veritas Wittenberge/ Breese im Ernst-Thälmann-Stadion den Tabellenletzten SV Falkensee/ Finkenkrug II. Spitzenreiter Pritzwalker FHV 03 hat im Prignitzderby Rot-Weiß Gülitz zum Gast und Wacker Meyenburg tritt beim Drittletzten SV Rhinow/Großderschau an. Die beiden letztgenannten Spiele beginnen um 15 Uhr.

FSV Veritas Wittenberge/ Breese – SV Falkensee-Finkenkrug II (2:1). Wenn nicht gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten, gegen wen will die Veritas-Elf dann den ersten Sieg in der Rückrunde einfahren? Diesem Druck müssen sich die Wittenberger stellen. „Wir müssen uns zusammenreißen, wollen die Saison ordentlich zu Ende bringen und gegen Falkensee ein Erfolgserlebnis holen“, sagte Veritas-Trainer Jens Bartkowiak.

Gegen die Brandenburgliga-Reserve, die aus 20 Spielen mit einem Sieg und einem Unentschieden erst vier Punkte holte, wird sich der Veritas-Kader wieder etwas verändern. Es fehlt Patrick Dieckhoff, der nach seinem Platzverweis in Zaatzke für zwei Partien gesperrt wurde. Dafür kehren Christoph Nitsche und Norman Hurlbrink zurück.

Pritzwalker FHV 03 – Rot-Weiß Gülitz (5:2). Pokal-Halbfinalist und Liga-Spitzenreiter mit deutlichem Vorsprung: Für die Pritzwalker läuft es optimal. Ausgestattet mit der momentan besten Abwehr der Liga eilt die Elf von Erfolg zu Erfolg. Die Bilanz in der Liga 2016: Fünf Siege in fünf Spielen mit 11:0 Toren. Das scheint für die Gülitzer eine Nummer zu groß zu sein. Aber die Mannschaft um das torgefährliche Duo Gerloff /Wolgast hat sich durch beiden letzten Heimauftritte gegen Meyenburg und Neuruppin sicher Selbstvertrauen geholt.

SV Rhinow/Großderschau – Meyenburger SV Wacker (0:3). Auch hier deutet auf den ersten Blick eigentlich alles auf einen Meyenburger Erfolg hin. Wacker scheint nach der kleinen Krise zu Rückrundenbeginn wieder auf dem Weg der Besserung. Die Gastgeber dagegen kassierten zuletzt daheim ein 1:6 gegen Fortuna Babelsberg.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen