Fussball : Veritas geht als Favorit ins Derby

Das letzte Aufeinandertreffen zwischen Veritas und Pritzwalk fand am 11. August 2018 im Ernst-Thälmann-Stadion statt. Damals gewann Wittenberge/Breese mit Philipp Petraschek (beim Kopfball) das Freundschaftsspiel mit 3:2.
Das letzte Aufeinandertreffen zwischen Veritas und Pritzwalk fand am 11. August 2018 im Ernst-Thälmann-Stadion statt. Damals gewann Wittenberge/Breese mit Philipp Petraschek (beim Kopfball) das Freundschaftsspiel mit 3:2.

Wittenberge/Breese empfängt morgen Schlusslicht Pritzwalker FHV

23-11368052_23-66107971_1416392404.JPG von
21. November 2019, 21:32 Uhr

Ein Besuch beim Spitzenreiter und ein Derby – So lassen sich die Aufgaben der Prignitzer Fußballer auf Landesebene am morgigen Samstag beschreiben. In der Landesliga Nord geht es für das Team des SSV Einheit Perleberg zum FC Schwedt 02. In der Landesklasse West stehen sich im Ernst-Thälmann-Stadion Veritas Wittenberge/ Breese und der Pritzwalker FHV gegenüber. Bei beiden Spielen erfolgt der Anpfiff um 14 Uhr.


Landesliga Nord

FC Schwedt 02 – SSV Einheit Perleberg. Für die Einheit-Elf ist dies eines der leichteren Auswärtsspiele in dieser Saison. Denn vor der Partie beim Spitzenreiter sind die Erwartungen nicht sehr hoch, das Team kann befreit aufspielen. Das stimmt dann auch Einheit-Trainer Maik Arndt leicht optimistisch. „Wenn wir nicht so unter Druck stehen, dann machen wir gute Spiele. Auch gegen Mannschaften von oben. Beim 2:2 in Ahrensfelde hätten wir dort fast gewonnen“, sagte er. Hat Einheit Druck – wenn es gegen Teams aus der Tabellennachbarschaft geht – verkrampft die Elf bisweilen. Für das Spiel in Schwedt kehren Marvin Gramsch, Denny Feilke und Tristan Balk in den Perleberger Kader zurück. Lukas Schulze und Thomas Brackrock werden dagegen fehlen.


Landesklasse West

FSV Veritas Wittenberge/ Breese – Pritzwalker FHV. In diesem Derby steht einiges auf dem Spiel. Die Gastgeber können sich mit einem Sieg ein kleines Polster zum Tabellenkeller schaffen. Wesentlich dringender bräuchten die Pritzwalker ein Erfolgserlebnis. Ansonsten droht dem Schlusslicht die Gefahr, den Anschluss an das rettende Ufer zu verlieren. Um das zu vermeiden, nahm der Landesliga-Absteiger personelle Veränderungen vor. Neuer Trainer ist jetzt Karl Markus Hinz, der in der vergangenen Saison noch Landesligist Schwarz-Rot Neustadt coachte. Vom TuS Siegfried 09 Wahrburg aus der Landesklasse 1 in Sachsen-Anhalt kam der 28-jährige Luiz Adriano Ferreira da Conceicao. Der Brasilianer soll zusammen mit dem reaktivierten Marcus Niemann die Defensive stärken.

Die Wittenberger haben diese Wechsel registriert, schauen aber auf sich selbst. „Ich denke wir sollten uns auf unsere Leistung konzentrieren. Wir wollen auf jeden Fall unsere kleine Serie ausbauen. Wir haben einen guten Kader zusammen und werden mit Sicherheit nicht blauäugig in die Partie gehen“, sagte Trainer Manuel Roeseler, der mit seinem Team gegen die Gäste (zuletzt fünf Niederlagen in Folge) die Ausbeute von sieben Punkten aus den vergangenen drei Spielen aufstocken möchte und leicht favorisiert ist. Das letzte Punktspiel zwischen beiden Mannschaften fand im April 2016 statt. Torwart-Oldie Remo Hünemörder rettete Veritas damals den knappen 2:1-Erfolg.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen