zur Navigation springen

Fussball : Veritas-Elf testet gleich doppelt

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Morgen in Breese gegen SC Parchim, am Sonntag bei Schwarz-Rot Neustadt

von
erstellt am 27.Jul.2017 | 22:15 Uhr

Die Fußballer im Kreis nehmen in der Saisonvorbereitung Fahrt auf. Rund zwei Wochen vor dem Pflichtspielstart für einige Teams mit dem Landespokal steigt die Zahl der Testspiele. Mehr als ein Dutzend finden innerhalb der Kreisgrenzen oder knapp darüber hinaus statt. Aus den Partien ragen die Vergleiche von Veritas Wittenberge/Breese und des Pritzwalker FHV mit Mannschaften aus Mecklenburg-Vorpommern heraus.

Die Veritas-Elf bestreitet am Wochenende gleich zwei Testspiele. Zunächst trifft sie am morgigen Samstag um 14 Uhr auf dem Sportplatz in Breese auf den SC Parchim. Der Landesligaaufsteiger aus Mecklenburg spielt erst ein Jahr unter diesem Namen. Im Sommer 2016 schlossen sich der Parchimer FC (Ex-Verein des Veritas-Angreifers Hans Michael Haase) und der SV Aufbau Parchim zusammen. Für die Wittenberger, die an die gute Leistung gegen Pritzwalk anknüpfen möchten, ein interessanter Test.

Das gilt auch für die Begegnung am Sonntag um 14 Uhr bei Schwarz-Rot Neustadt. Die Neustädter stiegen gerade aus der Brandenburgliga ab und haben einen Aderlass zu verzeichnen. Elf Spieler – darunter Torjäger Paul Döbbelin – verließen den Verein. Bislang kamen drei Zugänge und mit Stefan Taube ein neuer Trainer.

Der Pritzwalker treffen Samstag um 15 Uhr in der Dinnebier Arena auf den TSV Goldberg. Das Team aus Mecklenburg stieg durch die Reduzierung von drei auf zwei Landesligen als Tabellenzehnter in die Landesklasse ab. Gastgeber FHV möchte sich weiter einspielen, zuletzt gegen Veritas fehlten noch einige Stammspieler.

Zwei weitere auf Landesebene spielende Prignitzer Teams testen ebenfalls. Am Sonntag um 15 Uhr empfängt der Meyenburger SV Wacker die BSG Empor Grabow. Nach Grabow führt der Weg die Elf von Rot-Weiß Gülitz. Dort sind die Rot-Weißen um 14 Uhr zu Gast bei der SG 03 Ludwigslust/Grabow II.

Auch auf Kreisebene versprechen einige Vorbereitungspartien interessant zu werden. So wenn Kreisoberliga-Absteiger Groß Pankow mit dem neuen Trainer Werner Kauffmann morgen um 17 Uhr gegen Rot-Weiß Gülitz II spielt. Oder der reizvolle Vergleich zwischen dem SKV Jännersdorf und dem Putlitz SV am Sonntag um 14 Uhr. Eine Stunde später stehen sich dann der ambitionierte Kreisligist SV Groß Buchholz und die Reserve des FSV Veritas Wittenberge/Breese gegenüber.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen