zur Navigation springen

Fussball : Veritas einen Schritt weiter

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Wittenberge/Breese trennt sich im Test von M-V-Landesligist Ludwigslust/Grabow 2:2. Perleberg siegt in Polz 3:2

von
erstellt am 11.Aug.2014 | 09:53 Uhr

Ungeschlagen blieben drei auf Landesebene kickende Prignitzer Fußballteams in ihren Vorbereitungsspielen gegen Mannschaften aus Mecklenburg-Vorpommern. Landesligist Einheit Perleberg gewann bei Blau-Weiß Polz mit 3:2, der FSV Veritas Wittenberge/Breese trennte sich von der SG 03 Ludwigslust/Grabow mit 2:2 und der Meyenburger SV Wacker setzte sich bei der SG Marnitz/Suckow mit 4:0 durch.

Blau-Weiß Polz – SSV Einheit Perleberg 2:3 (1:1). Generalprobe geglückt: Eine Woche vor dem Erstrundenduell im Landespokal daheim gegen Brandenburgligist SV Falkensee/Finkenkrug gewann Einheit Perleberg sein letztes Vorbereitungsspiel. Beim mecklenburgischen Landesligisten liefen die Prignitzer, die ohne Stefan Fliege, Jens Theidig und den verletzten Denny Feilke antraten, zunächst erst einmal einem Rückstand hinterher. Das 0:1 von Robert Wallbaum glich Einheit-Torjäger Björn Bauersfeld (30.) zum 1:1-Halbzeitstand aus.

Nach der Pause gingen die Gäste in Führung, Martin Behrend (66.) traf für den Landesliga-Aufsteiger zum 2:1. Doch die Freude währte nicht lange, Philip Awe (74.) glich für die Gastgeber aus. Am Ende wurde es doch noch ein Perleberger Sieg, denn dem Polzer Daniel Freitag (82.) unterlief ein Eigentor zum 2:3-Endstand.

Veritas Wittenberge/ Breese SG 03 Ludwigslust/Grabow 2:2 (2:0) Im vorletzten Testspiel gab es für das Wittenberger Landesklasseteam ein Unentschieden. In einer guten ersten Hälfte spielte Veritas, das auf Torwart Martin Marx, Frederik Töpfer, Tobias Bober, Benjamin Kampehl und Christian Münster verzichten musste, eine 2:0-Führung durch Tobias Ploigt und Sebastian Metschulat heraus. Im zweiten Durchgang kam Ludwigslust/Grabow um den ehemaligen Kuckuck- und Pritzwalker Spieler Florian Huth noch zum 2:2-Ausgleich.

Veritas hatte etwas Pech in der Chancenauswertung. Sehr positiv war nach langer Zeit wieder mal einen Marc Michitsch zwischen den Pfosten zu sehen, der seine Aufgabe prima löste und den im Urlaub befindlichen Martin Marx vertrat. „Es war ein leistungsgerechtes Unentschieden und wir sind in Vorbereitung einen Schritt weiter. Heute haben einige Spieler gefehlt, so konnten sich andere Akteure auch mal präsentieren“, zeigte sich Veritas-Co-Trainer Jens Bartkowiak mit dem Auftritt des Teams zufrieden.

SG Marnitz/Suckow – Wacker Meyenburg 0:4 (0:1). Im Duell zweier Mannschaften aus der Landesklasse war Wacker seinem mecklenburgischen Kontrahenten deutlich überlegen. Der Meyenburger Trainer Raimund Mir setzte alle 16 ihm zur Verfügung stehenden Akteure ein. Der diesmal das Wacker-Tor hütende Stieven Dahse wurde nur einmal ernsthaft geprüft. Und ehe Christoph Papke das 1:0 für die Gäste besorgte, hatten diese bereits viele guten Chancen ausgelassen.

Nach der Pause erhöhte Tobias Schmalfeld (53.) auf 2:0. Nachdem die Gastgeber dann doch die ein oder andere gute Chance hatten, dabei aber an der Meyenburger Abwehr scheiterten, sorgten Christoph Papke (85.) und Tobias Jankowski (87.) für den verdienten 4:0-Endstand.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen