zur Navigation springen

Fussball : Verfolgerduell geht an Eiche II

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Letztes Weisener Aufgebot bezwingt BSV Wittenberge mit 3:1 / Perleberg II hat Staffelsieg fast sicher

In der 1. Fußballkreisklasse ist dem SSV Einheit Perleberg II nach dem kantersieg in Giesendorf der Staffelsieg kaum noch zu nehmen. Die Perleberger führen die Tabelle vor dem letzten Spieltag mit drei Punkten und dem weitaus besseren Torverhältnis vor Weisen II, das das Spitzenspiel gegen den BSV Wittenberge für sich entschied, an.

SV Eiche 05 Weisen II – BSV Wittenberge 3:1 (2:0). Die mit dem letzten Aufgebot angetretenen Gastgeber führten zur Pause durch Treffer Maik Feilert und Gordon Palmer mit 2:0. Nach dem Seitenwechsel parierte Eiche-Torwart Stephan Wild einen von ihm verursachten Strafstoß. „Wer weiß, wie das Spiel sonst gelaufen wäre“, meinte Eiche-Coach Jens Segeth. Mit dem dritten Treffer für die 05er durch Sergej Kutowoj (77.) war die Partie entschieden. Pascal Jochinke gelang für die nie aufsteckenden Gäste nur noch den Ehrentreffer (86.).

SV Einheit Glöwen – SV Jahn Lanz 5:0 (5:0). Die Platzherren dominierten in der ersten Halbzeit. Im zweiten Durchgang ließen sie die Zügel schleifen und spielten dann verletzungsbedingt nur noch zu zehnt und später gar nur zu neunt. Tore: Bastian Schröder, Johannes Hirsch, Andy Brüggemann, Kay Scheibenhuber.

FSV Veritas Wittenberge/Breese II – Prignitz Bad Wilsnack/Legde 1:2 (0:2). Im ersten Durchgang spielten die Elbestädter schwach und gerieten mit zwei Toren in Rückstand. In der zweiten Halbzeit des fairen Spiels steigerte sich Veritas. Heraus sprangen dabei Pfosten- und Lattentreffer sowie das Ehrentor. Tore: 0:1 Sebastian Rehfeldt (11.), 0:2 Stephan Michelis (40.), 1:2 Philipp Petrascheck (65.).

Aufbau Stepenitz II – Lindenberger SV 1:1 (0:1). Nachdem Stepenitz in der Anfangsviertelstunde zwei gute Torchancen vergeben hatte, entwickelte sich ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Das 1:0 für Lindenberg fiel durch Erik Seedorf per Foulelfmeter. Nach dem Seitenwechsel drückte Stepenitz auf den Ausgleich. Diesen erzielte Daniel Vogel nach guter Vorarbeit von Robert Gerloff. Nachdem Aufbau in der zweiten Halbzeit nur den Pfosten traf, witterten die Lindenberger in der Schlussphase ihre Chance auf den Siegtreffer, doch die Torlatte verhinderte die erneute Führung der Gäste.

SV Blau-Weiß Giesensdorf – Einheit Perleberg II 0:11. Das Ergebnis spricht für sich. Neben dem sechsfachen Torschützen Felix Mengel trafen Christopher Behrend, Mario Lent, Oliver Geske und Michael Bahr. Der elfte Perleberger Treffer fiel durch ein Eigentor (Tobias Benthin).

SV Dergenthin – Meyenburger SV Wacker II 2:1 (0:1). Die zehn Meyenburger verkauften sich ordentlich und legten sogar vor. Nach der Pause drehten die Gastgeber die Partie. Dabei ließen sie noch einige gute Chancen liegen, Tore: 0:1 Matthias Dahse (20.), 1:1 Martin Schmied, 2:1 Tim Tewark (70.).

Von den Spielen Groß Buchholz II – Berger SV (1:2) und Rot-Weiß Gülitz II – SV Buckow 1:2 wurden nur die Ergebnisse bekannt.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Jun.2014 | 05:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen