Beachvolleyball : Verfolger rücken näher

Dynamisch hat Sven Michalk (l.) den Angriffsschlag durchgezogen. Mitspieler Axel Richert beobachtet die Szene.
Dynamisch hat Sven Michalk (l.) den Angriffsschlag durchgezogen. Mitspieler Axel Richert beobachtet die Szene.

Führendes Herren-Duo macht spielfrei und hat in der Kreis-Rangliste nur noch sechs Zähler Vorsprung

svz.de von
05. August 2019, 23:11 Uhr

Auch wenn sie zuletzt nicht spielten liegen Christoph Rogner und David Bartoll in der V+R-Bank-Beachvolleyball-Kreisrangliste mit 54 Punkten auf dem ersten Platz. Martin Materne und Martin Neumann konnten aber aufholen und haben nur noch sechs Punkte Rückstand (48). Carl Siegmann und Max Köhler belegen Platz drei (35).

Sandra Kossmann und Tim Stuttkewitz hatten bei den Mixed-Teams auch eine Pause eingelegt, behaupten aber weiter mit 58 Punkten ihre Führung vor Karo Fehrmann und Jenny Heinrich (52) sowie Melanie Korbel und Christian Dumke (48).

Am elften Spieltag starteten neun Herren- und neun Mixed-Teams auf der Anlage am Wittenberger Friedensteich. Guido Krause und Henry Eckert beeindruckten, blieben ungeschlagen und wurden Tagessieger vor Lucas Krause und Florian Sander sowie Martin Neumann/ Martin Materna, Maik Dieckmann/Mathias Besancon und Erik Fedrau/Lars Helbig mit je vier Siegen.

Eine bittere 22:24-Niederlage mussten Fedrau/Helbig gegen Krause/Sander hinnehmen, Neumann/Materne ging es mit 22:24 gegen Kupfer/Zurnieden ebenfalls so. Die Mixed-Runde gewannen Greve/Ihl mit nur einem Spielverlust (21:23 gegen Kossmann/Welk) und Kossmann/Welk, die sich ebenfalls eine Niederlage mit 18:21 gegen Nagel/Kreschmer leisteten. Dumke/Korbel sicherten sich diesmal den dritten Platz.

Kohls/Greve gewannen am 12. Spieltag in der Herrenkonkurrenz mit viel Kampfgeist und Können sechs Begegnungen. Das bedeutete den Tagessieg vor Materne/Neumann (5) und Dieckmann/Besancon (4).

Besonders stark waren die Auftritte von Kohls/Greve nach einem 15:18-Rückstand gegen Materne/Neumann und dem folgenden 21:19-Sieg. Etwas länger brauchten sie dann gegen Dieckmann/Besancon mit 32:30. „Ein super Spiel, der Glücklichere hat gewonnnen“, meinte Maik Dieckmann nach dem Match.

Eine gute Vorstellung zeigten Nagel/Kretschmer im Feld der neun Mixed-Teams mit sechs Erfolgen. Mit fünf Siegen belegten Dumke/Korbel und Ferch/Beier den zweiten Platz. Lange Begegnungen gab es zwischen Beier/Rhode und Welk/Kossmann beim 22:20 sowie zwischen Ferch/Beier und Matheus/Matheus beim 23:21.

Die nächsten Spieltage der Rangliste finden am 13. und 15. August statt. Im Anschluss (17./18. August) werden die Kreismeisterschaften ausgetragen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen