Corona-Regel hemmt Saisonvorbereitung : Verbot stößt auf Ablehnung

Enger Kontakt zwischen jüngeren und über 27-jährigen Spielern, wie hier bei den PHC-Handballern, ist in Brandenburger Hallen zumindest noch bis zum 4. September untersagt.
Enger Kontakt zwischen jüngeren und über 27-jährigen Spielern, wie hier bei den PHC-Handballern, ist in Brandenburger Hallen zumindest noch bis zum 4. September untersagt.

Prignitzer Sportfunktionäre kritisieren Brandenburger 27-Jahre-Regelung für Indoor-Kontaktsportarten

23-19063474_23-66107972_1416392403.JPG von
29. August 2020, 01:44 Uhr

Brandenburg ist deutschlandweit das einzige Bundesland, das Indoor-Kontaktsport für Erwachsene über 27 Jahren wegen der Corona-Pandemie verbietet. Vorerst noch bis zum 4. September. Betroffen davon sind vor allem Handballer, Volleyballer, Ringer, Judoka, Boxer. In der Prignitz gilt das in erster Linie für Hand- und Volleyballer, bei denen im September die Punktspielserien beginnen sollen.

„Wir können nur abwarten. Aber ich finde es sehr schade, dass diese Regelung so lange gilt“, fühlen sich der Prignitzer Volleyball-Kreisvorsitzende Reiner Schwarz und seine Aktiven ausgebremst.

„Ich verstehe den Weg von Brandenburg nicht. Diese Regelung ist für mich nicht nachvollziehbar“, meint Mirko Großer, Handball-Abteilungsleiter beim SV Blau-Weiß Perleberg, mit Verweis auf die angrenzenden Bundesländer, in denen in der Halle ohne Altersbegrenzung gespielt und trainiert werden kann. „Ich weiß auch nicht, wo der Unterschied zwischen einem 27- oder 28-Jährigen liegt. Entweder dürfen alle in der Halle Handball spielen oder keiner“, fügt Großer an.

Großes Unverständnis über das Abstandsgebot für ältere Sportler, das praktisch einem „Sport-Verbot“ in der Halle gleichkommt, herrscht auch bei Ingo Lipinski. Der 2. Vorsitzende des Prignitzer Handball-Clubs (PHC) Wittenberge sagt: „ Auf Sicherheit achten ist okay. Ich bin aber dafür, dass man bei den Erwachsenen eine einheitliche Regelung findet. Entweder sollten alle in der Halle spielen können oder man lässt es generell. Die Regelung mit der Altersbegrenzung ist schon eine Art Wettbewerbsverzerrung.“

Genau wie die Perleberger Mannschaften müssen sich die PHC-Handballer derzeit mit Athletiktraining im Freien begnügen. Das Spiel mit dem Ball ist auf ein Minimum begrenzt. Knapp vier Wochen vor Beginn der Saison sicher keine optimale Vorbereitung.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen