zur Navigation springen

Tanzen : Unter den besten Zehn im Land

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Rock’n’Roll-Paar Johanna Wolf und Niklas Bahr zieht positive Bilanz

von
erstellt am 27.Jul.2016 | 22:46 Uhr

Johanna Wolf und Niklas Bahr vom Eddie's Rock’n’Roll Club aus dem Tanzcentrum Wittenberge können nach ihrem ersten Jahr in der Juniorenklasse mehr als zufrieden Bilanz ziehen. Sie beendeten die Saison mit dem 9. Platz bei den Deutschen Meisterschaften in Königs Wusterhausen.

Das Perleberger Junioren-Vorzeigepaar aus der Rock’n’ Roll-Talenteschmiede der Familie Rösel startete mit einem Bus – gefüllt mit vielen gut gelaunten Fans – zu den nationalen Titelkämpfen. Auf etlichen Nordcupturnieren, bei deutschlandweiten Wettbewerben und auch als Nationalteam-Paar hatten Johanna Wolf und Niklas Bahr sich für diesen Saison-Höhepunkt qualifiziert.

Hoch motiviert und körperlich fit traten die beiden junge Leute an, um sich mit Deutschlands besten Paaren zu messen. Während des ganzen Turnieres war die unüberhörbare Unterstützung durch den Prignitzer Fanclub nicht nur für Johanna und Niklas sondern auch für die anderen ausdrucksstarken Paare eine große Hilfe und Freude, welches dann später von den befreundeten Sportlern auch zum Ausdruck gebracht wurde.

Am Ende des nervenauftreibendem Turniers stand fest, dass Johanna Wolf und Niklas Bahr sich völlig zu Recht zu den besten zehn Rock’n’Roll-Paaren in Deutschland zählen können. Sie belegten den 9. Platz und verbesserten sich damit gegenüber dem Vorjahr um einen Rang.

Ein gelungener Abschluss der Saison. In dieser gelang Johanna Wolf und Niklas Bahr auch als Juniorenpaar der Sprung in das deutsche Nationalteam. Das Paar startete bei den Weltcups in Villach und Krakau. Dazu kamen zwei Siege bei den Nordcup-Turnieren in Siegburg und Duisburg sowie ein dritter Platz in Eckernförde.


In der Sommerpause an Akrobatiken feilen


Die beiden jungen Tänzer aus Perleberg freuen sich auf die neue Saison, die im Herbst 2016 beginnt und viele Herausforderungen im In- sowie Ausland bereit hält. Die Sommerpause wollen beide aktiv nutzen, um Akrobatiken weiter auszubauen und ihre tänzerische Darbietung zu festigen. Johanna Wolf und Niklas Bahr bedanken sich sehr bei allen für die Unterstützung, die ihnen entgegen gebracht wird. Sie haben sich für die neue Saison viel vorgenommen.  




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen