Beachvolleyballer beenden Serie : Ungeschlagen Ranglistenerster

Gruppenfoto mit Pokalen und Medaillen: Die Sieger der Beachvolleyball-Rangliste und des V+R Bank-Cups.
Gruppenfoto mit Pokalen und Medaillen: Die Sieger der Beachvolleyball-Rangliste und des V+R Bank-Cups.

Christoph Rogner/Tim Stuttkewitz bleiben an 14 Spieltagen ohne Niederlage

von
09. September 2020, 23:00 Uhr

Die V+R Bank-Beachvolleyball-Rangliste 2020 in der Prignitz ist nach 14 Spieltagen beendet. Bei den Herren sicherte sich das Duo Christoph Rogner/Tim Stuttkewitz den Titel am Netz im Sand. Platz eins im Mixed holten sich Karo Fehrmann/Jenny Heinrich, die auch bei den Damen gewannen. Weitere Titel gingen an Axel Richert/Andreas Ditten (Ü50), Heiko Voigt/Dieter Lange (Ü60), Lea Fürstenberg/Alicia Speck (Jugend weiblich) sowie Max Meierholz/Paul Steinke (Jugend männlich).

An den Spielen der Ranglistenturniere beteiligten sich insgesamt 89 Duos. Davon starteten 52 bei den Herren, 31 in der Mixed-Konkurrenz und sechs bei den Damen. Vor allem die Damen und der Jugendbereich haben aufgeholt. Auf der Anlage am Friedensteich in Wittenberge fanden die Akteure gute Voraussetzungen, zog Beachwart Reiner Rogner ein positives Fazit.

Die beste Tageswertung bei den Herren erspielten Stuttkewitz/Rogner mit dreimal acht Siegen. Das Duo blieb auch in dieser Saison unbesiegt und sammelte insgesamt 87 Punkte. Rang zwei sicherten sich Andreas Kohl/ Christian Greve am letzten Spieltag gegen Martin Materne/Martin Neumann. Die Herren-Einzelwertung gewann Tim Stuttkewitz überlegen mit 123 Punkten vor Rogner (95) und Greve (86).

Im Mixed-Wettbewerb zeigten es die Damen Karo Fehrmann/Jenny Heinrich der Konkurrenz und siegten mit 73 Punkten vor Cindi Nagel/Daniel Günther (56) und Nadine Beier/Martin Ferch (49). Die Einzelwertung bei den Damen ging an Fehrmann (91) vor Heinrich (76) und Nagel (64).

Seine Premiere feierte in dieser Beachsaison der V+R Bank-Cup. Er wird jetzt immer am letzten Spieltag der Serie ausgetragen. Bei Regenwetter spielte nur der harte Kern. Aber mit neun Herren- und sechs Mixed-Duos gab es eine gute Beteiligung. Bei den Herren gewannen Sandro Bordel/Andy Nitschel vor Maik Diekmann/Matthias Besancon. Gemeinsam den 3. Platz belegten Christoph Rogner/ Reiner Rogner und Andreas Kohls/Christoph Greve. Bei den Damen landeten Karo Fehrmann/Jenny Heinrich auf Rang eins und holten sich damit einen weiteren Titel. Cindi Nagel/Daniel Günther lagen in der Mixed-Konkurrenz vorn, der Cup bei der Jugend ging an Lea Fürstenberg/Alicia Speck, der bei den Herren Ü60 an die Ludwigsluster Heiko Voigt/ Dieter Lange.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen