zur Navigation springen
Sport in der Prignitz

25. November 2017 | 12:39 Uhr

Fussball : Umstrittener Spielabbruch

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

In der 28. Minute abgebrochenen Partie zwischen Garz/Hoppenrade und Stahl Wittstock landet vor Sportgericht

von
erstellt am 21.Mär.2017 | 08:03 Uhr

In der Fußball-Kreisoberliga Prignitz/Ruppin Kreisoberliga entledigte sich Tabellenführer Kyritz am 15. Spieltag der Heimaufgabe gegen Putlitz souverän. Für reichlich Diskussionsstoff sorgte die vom Schiedsrichter wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgebrochene Partie in Hoppenrade.

SV Garz/Hoppenrade – Stahl Wittstock. Die Partie wurde nach 28 Minuten beim Stand von 1:1 von Schiedsrichter Schmidt wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgebrochen. Oliver Gießel hatte Stahl bei Dauerregen in Front gebracht (9.), Patrick Ortlieb gelang nach der Ampelkarte für Gießel (25.) der Ausgleich (26.). Die Gäste drängten auf den Spielabbruch, verwiesen auf den glitschigen und mit Löchern übersäten Untergrund. Die Garzer hingegen hätten das Spiel gern nach 90 Minuten beendet. Über die Wertung der Partie muss nun das Sportgericht entscheiden.

Eiche 05 Weisen – Union Neuruppin II 1:0 (1:0). Gordon Lahno brachte die Gastgeber mit einem verwandelten Handelfmeter schon in der 5. Spielminute in Front. Danach war es ein verteiltes Spiel. Bei schwierigen Bedingungen schenkten sich beide Teams kämpferisch nichts. Weisen hatte einige gute Konterchancen, ließ diese aber ungenutzt.

Eintracht Alt Ruppin – Reckenziner SV 5:3 (4:1). Eintracht spielte eine starke erste Halbzeit und ging mit einem klaren Vorsprung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel verlor Alt Ruppin den Spielfaden. Reckenzin wurde gefährlicher und schaffte in der Schlussphase noch eine Ergebniskorrektur. Tore: 1:0 Kevin Kuhrt (7.), 1:1 Felix Krüger (20.), 2:1, 3:1, 4:1 Thomas Nowitzki (27., 41., 43.), 5:1 Alex Wolf (77.), 5:2 Dominik Dargelis (85./ET), 5:3 Martin Schmidt (88.).

SV Rot-Weiß Kyritz – Putlitzer SV 9:3 (4:0). Die Gäste konnten dem Spitzenreiter nur in der Anfangsphase Paroli bieten, dann dominierte Kyritz klar. Tore: 1:0, 2:0 Daniel Ewe (23, 25./FE), 3:0, 4:0 Driton Baliu (28., 44.), 5:0 Daniel Bruns (47.), 6:0 Sven Streese (49.), 6:1, 6:2 Nico Steffen (56., 60.), 7:2 Streese (63.), 8:2 Bruns (76.), 8:3 Brian Strauch (81.), 9:3 Streese (85.) .

Pankower SV Rot-Weiß – SG Gumtow/Glöwen 3:0 (0:0). Nach torloser erster Halbzeit brachte der eingewechselte Tobias Stein die Gastgeber im Kellerduell mit seinem Tor auf die Siegerstraße (50.). Mit einem Doppelschlag innerhalb von drei Minuten machten Hannes Krüger (63.) und Robert Sellahn (66.) den Erfolg perfekt.

SV Schönberg – SV Blumenthal/Grabow 5:0 (3:0). Tore: 1:0 Martin Schumacher (3.), 2:0, 3:0 Erik Horn (39., 62.), 4:0 Christoph Probst (77), 5:0 Schumacher (87.).

Blau-Weiß Walsleben – Zernitzer SV 3:2 (1:0). Tore: 1:0 Tobias Erfurth (5.), 1:1 Wilhelm Krysmanski (50.), 1:2 Markus Kusserow (62.), 2:2 Norman Püschel (69.), 3:2 Christoph Hohenwald (86.).

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen