Fussball-Landesliga : Trainer verteilt Komplimente

Durcheinander in der Schönwalder Abwehr, doch der Einsatz von Einheit-Angreifer Florian Mönke (l.) bleibt ohne zählbaren Erfolg.
Durcheinander in der Schönwalder Abwehr, doch der Einsatz von Einheit-Angreifer Florian Mönke (l.) bleibt ohne zählbaren Erfolg.

Einheit Perleberg besiegt Schönwalder SV mit 3:0 (1:0)

von
28. September 2015, 00:12 Uhr

Mit dem zweiten Saisonsieg verbesserten sich die Fußballer des SSV Einheit Perleberg in der Landesliga Nord auf Platz zehn. Beim 3:0 (1:0)-Erfolg gegen den Schönwalder SV trafen vor 162 Zuschauern auf dem Jahnsportplatz Björn Bauersfeld (28.), Martin Behrend (77.) und Stefan Fliege (87.) für Einheit.

„Kompliment an die Mannschaft. Sie hat es sich verdient. Kompliment an die Abwehr, die Viererkette hat funktioniert. Es war ein auch in dieser Höhe verdienter Erfolg“, sagte ein zufriedener Einheit-Trainer Bodo Mönke. Vor allem die Deckung um Torwart Kevin Torster hat sich in dieser Serie enorm gesteigert. Sie kassierte in dieser Serie erst sechs Gegentreffer, nur Tabellenführer Einheit Bernau (überhaupt noch ohne Gegentor) kann das übertreffen.

Es war keine hochklassige, aber eine über weite Strecken interessante Partie. Die Gastgeber spielten kontrolliert und warteten auf ihre Chance, Schönwalde wollte über Konter zum Erfolg kommen. Es begann das Warten auf den ersten Fehler des Gegners. Und den machten die Gäste. Martin Behrend hatte an der Außenlinie zu viel Raum und schlug eine schöne Diagonalflanke in die rechte Strafraumseite. Dort stand Björn Bauersfeld ebenfalls recht frei und köpfte überlegt den Ball über den SV-Schlussmann ins Netz. Kurz darauf Glück für die Platzherren, dass Potyralla das Leder über Torster, aber aber über das Tor hob.

Nach der Pause tat sich rund 30 Minuten recht wenig. In dieser Phase vergaben die Gäste zwei gute Konterchancen. „Wir haben sie lange im Spiel gehalten“, sagte auch Bodo Mönke. Doch dann konterten die Perleberger. Diesmal bediente Björn Bauersfeld mustergültig Martin Behrend, der zum 2:0 einschob.

Für den Schlusspunkt und das schönste Tor des Tages sorgte Stefan Fliege. Er hämmerte eine Flanke von Martin Behrend von der rechten Seite direkt zum verdienten 3:0-Endstand unter die Latte.

Bereits am kommenden Samstag steht für Einheit das nächste Heimspiel gegen SV Babelsberg 03 II auf dem Programm.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen