zur Navigation springen

Hallenfussball : Tordifferenz entscheidet über Sieg

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Gelungener Auftakt der Fußballtage des SSV Einheit Perleberg

von
erstellt am 06.Dez.2017 | 21:19 Uhr

Die Turniere der G- und F-Junioren bildeten den Auftakt der 13. Perleberger Fußballtage. Bei den jüngsten Kickern setzte sich in der Rolandhalle Blau-Weiß Wusterhausen durch, den Sieger bei den F-Junioren stellte das Team des SSV Einheit Perleberg grün.

Ulf Liebmann, Einheit-Jugendleiter und Turnierleiter, freute sich, dass alle Mannschaften anreisten und es keine kurzfristigen Absagen gab. Während die jüngsten Kicker in ihrem Sechserturnier Hallenfußball spielten, ermittelten die acht F-Juniorenteams den Sieger nach Futsalregeln.

In der Konkurrenz der G-Junioren um den 1. Securess-Cup hatten nach 15 Spielen (jeder gegen jeden) gleich vier Mannschaften je zehn Punkte erreicht. Das Torverhältnis entschied zugunsten der Youngster von Blau-Weiß Wusterhausen. Zweiter wurde Einheit Perleberg vor dem SV 90 Fehrbellin und Schwarz-Weiß Zaatzke. Auch über die Plätze fünf und sechs gab das Torverhältnis den Ausschlag. Im direkten Vergleich hatten sich Schwarz-Rot Neustadt und der Güstrower SC zwar torlos getrennt, doch mit der klar besseren Tordifferenz belegten die Ostprignitzer Rang fünf.

Eine Besonderheit dieses Hallenturniers war, dass die Trainer zum Ende der Veranstaltung in Form einer Extraehrung ein „Team des Tages“ (ein Spieler aus jeder Mannschaft) benannten. Das waren Konrad Schmitz (Güstrower SC), Julian Elz (Schwarz-Rot Neustadt), Mathis Seeger (Blau-Weiß Wusterhausen), Levi Obst (Schwarz-Weiß Zaatzke), Gustav Hecht (SV 90 Fehrbellin), Finn Starost (Einheit Perleberg).

Gleich zwei Vertretungen schickte der Gastgeber beim Achterturnier der F-Junioren ins Rennen: ein rotes und ein grünes Team. Beiden gelang beim 5. Famila-Cup der Sprung ins Halbfinale und auch noch weiter. In den Gruppen setzten sich zunächst Perleberg rot und der MSV Neuruppin sowie der SV Protzen und Perleberg grün durch. Dabei kam es in der Gruppe B zum Siebenmeterschießen der punktgleichen Teams von Einheit rot und Kyritz um Rang zwei. Die Gastgeber gewannen mit 4:2.

Das vereinsinterne Perleberger Halbfinale entschied Team grün mit 1:0 für sich. Team rot traf dann im Spiel um Platz drei auf den ersatzgeschwächten MSV Neuruppin, der beim 0:1 im Halbfinale gegen Protzen einen Spieler mit Verletzung verlor, und unterlag den Fontanestädtern knapp 0:1. Im Finale behielt Perleberg grün gegen Protzen mit dem gleichen Resultat verdient die Oberhand.

Auch in dieser Altersklasse wurde ein Team des Tages gewählt: Julian Norman (MSV Neuruppin, Brian Nkembe (Berolina Stralau), Tim Kamprad (Eiche 05 Weisen), Linus Albrecht (Post SV Stendal), Thorben Seeger (SV Protzen), Luca Lange (Rot-Weiß Kyritz), Bennett Cord-Kruse (Einheit Perleberg grün), Finley Schröder (Einheit Perleberg rot)

Neben dem Akteur aus Neuruppin verletzte sich auch ein junger Weisener Kicker. Beiden Spielern wünschen Turnierveranstalter, alle Teams und Ulf Liebmann baldige Genesung. Der Jugendleiter ist bereits in der Vorbereitung auf die Fortsetzung der Fußballtage am kommenden Wochenende. Dann stehen am Samstag (E-Junioren und Frauen) sowie am Sonntag (D- und B-Junioren) gleich vier Turniere auf dem Programm.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen