zur Navigation springen

Fussball-Landesklasse West : Tor von Martin Behrend entscheidet Prignitzderby

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Einheit Perleberg besiegt Spitzenreiter Veritas Wittenberge-Breese vor 630 Zuschauern mit 1:0

Der SSV Einheit Perleberg hat am 22. Spieltag der Fußball-Landesklasse West das prestigeträchtige Prignitzderby gegen Spitzenreiter FSV Veritas Wittenberge-Breese mit 1:0 (1:0) für sich entschieden und sich damit für die Hinspielpleite (1:2) revanchiert. Vor 630 Zuschauern im Jahnsportpark erzielte Martin Behrend in der 10. Spielminute das goldene Tor. Trotz der dritten Saisonniederlage bleibt Veritas (49 Punkte) Tabellenführer vor dem BSC Rathenow (43) und den Perlebergern (41), die allerdings ein Spiel weniger absolviert haben.

„Das Spiel hat nicht das gehalten, was es aufgrund der Tabellensituation versprochen hatte“, sprach Einheit-Trainer Frank Plokarz vielen neutralen Zuschauern nach den 90 umkämpften, aber an Torchancen armen Minuten aus dem Herzen. „Mit dem Ergebnis bin ich natürlich zufrieden. Defensiv haben wir sehr gut gestanden.“ Jens Bartkowiak, Co-Trainer der Elbestädter, sah „ein ordentliches Spiel unserer Mannschaft. Allerdings waren wir im Angriff nicht zwingend genug. Wir haben gegen die massive Deckung der Perleberger einfach keine geeigneten Mittel gefunden“, so Bartkowiak, der sich angesichts der vielen Spielunterbrechungen von Schiedsrichter Dannenberg um eine Nachspielzeit betrogen fühlte.

Vor der tollen Kulisse begannen beide Teams engagiert. Die erste Chance hatte SSV-Angreifer Martin Behrend, dessen Schuss aus guter Position allerdings das von Veritas-Kapitän Martin Marx gehütete Tor verfehlte (3.). Auf der anderen Seite strich ein Freistoß von Norman Hurlbrink knapp am Perleberger Tor vorbei (6.). Nur vier Minuten später spielte Einheit-Spielmacher Christian Becken den Ball dann mustergültig durch die Schnittstelle der Wittenberger Abwehr in den Lauf von Behrend. Diesmal ließ sich der Stürmer die Chance nicht entgehen und schlenzte das Leder an Marx vorbei zur Führung für die Gastgeber in die Maschen.

Danach verflachte die Partie zusehends. Lediglich ein Versuch von Jonas Gehrke, der Einheit-Keeper Kevin Torster prüfte (27.), schaffte es noch auf den Notizzettel.

Nach dem Seitenwechsel drängten die ohne den erkrankten Benjamin Kampehl angereisten Gäste auf den Ausgleich. Erst verfehlte ein Kopfball von Christian Münster über Torster hinweg das Tor, dann zielte Tobias Bober zu ungenau. Damit hatte Veritas sein Pulver allerdings auch schon verschossen.

Zudem lähmten in der Folgezeit viele Unterbrechungen den Spielfluss. Die Perleberger standen weiter sicher und lauerten auf Konter. Die Chance zum 2:0 vergab Becken, der in der 77. Minute nach Zuspiel von Björn Bauersfeld frei vor Marx auftauchte, den Ball aber nicht am Gästekeeper vorbei bekam.


zur Startseite

von
erstellt am 28.Apr.2014 | 07:24 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen