zur Navigation springen

Futsal : Titelverteidiger steht erneut in Endrunde

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Garz/Hoppenrade, Weisen I und II im Finalturnier der Futsal-Kreismeisterschaft

von
erstellt am 16.Jan.2017 | 23:10 Uhr

Bei der ersten Vorrunde der Futsal-Hallenmeisterschaften in der Pritzwalker Quandt-Halle qualifizierten sich der SV Garz/Hoppenrade und die Teams des SV Eiche 05 Weisen I und II für die Endrunde am 29. Januar in Kyritz. Die weiteren drei Teilnehmer werden am kommenden Sonntag beim zweiten Vorrundenturnier in Neustadt ermittelt.

Leider musste festgestellt werden, dass die Pritzwalker Halle für ein solches Ereignis mit acht teilnehmenden Mannschaften nur bedingt geeignet ist. Ein Hallenwart war während der gesamten Turnierzeit nicht anwesend. Es standen nur zwei Umkleidekabinen zur Verfügung, die Anzeigetafel war gewöhnungsbedürftig und ein Mikrofon für die Durchsage fehlte ebenfalls. Bei der Teilnehmerzahl und rund 100 zahlenden Zuschauern war die Kapazität der Halle überstrapaziert, zumal sich ja einige Mannschaften direkt in der Halle umziehen mussten.

Die Turnierleitung bedankt sich deshalb bei den Teams für das disziplinierte und kooperative Verhalten und auch bei Enrico Rust für die Unterstützung bei der Behebung von technischen Problemen.

Die Gruppe A gewann Eiche 05 Weisen I nach Siegen über Aufbau Stepenitz (2:0) und KSV Prignitz (4:0). Zum Auftakt gelang Weisen nach einem 0:3-Rückstand gegen Wacker Meyenburg noch ein 3:3. Meyenburg besiegte den KSV Prignitz (1:0)und errang gegen Stepenitz ein glückliches 1:1. Stepenitz ging durch einen 10 Meter-Strafstoß nach kumulierten Fouls in Führung, musste aber kurz vor Ende den Ausgleich durch Marcus Krüger hinnehmen. Dank der Torwartleistungen endete die Partie Stepenitz gegen KSV 0:0.

In der Gruppe B gewann Vorjahressieger SV Garz/ Hoppenrade alle Spiele souverän und ohne Gegentor. Nachdem Dannenwalde nur eine Punkt erspielte, entschied die Partie Eiche Weisen II gegen FSV Veritas Wittenberge/ Breese über Platz zwei in dieser Gruppe. Die Eichen um Robin Haase zeigten eine starke Leistung und siegten 4:0.

So trafen im ersten Halbfinale die beiden Weisener Teams aufeinander. In einem sehr spannenden Spiel siegte Eiche 05 I durch ein Tor von Benjamin Schulz mit 1:0. In der zweiten Begegnung bezwang der SV Garz/Hoppenrade den Meyenburger SV Wacker 3:1. In dieser Form sollte Titelverteidiger Garz/Hoppenrade auch bei der Endrunde zu den Favoriten gehören.

Das Spiel um Platz drei gewann Weisen II nach Neunmeterschießen gegen Meyenburg. Nach einem 1:1 trafen die ersten beiden Eiche-Schützen, die Meyenburger Spieler verschossen. Damit schaffte Weisen II die Teilnahme an der Endrunde. Die Spiele verliefen sehr fair. Daran hatten die Schiedsrichter Tobias Schröder, Tobias Baum und Enrico Rust mit ihrer umsichtigen Spielleitung großen Anteil.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen